HOME

Reality-Star: "Lasst meine kleine Tochter aus dem Spiel": Daniela Katzenberger postet wütenden Appell

Im Netz teilt Daniela Katzenberger ihr Leben mit den Fans. Schnappschüsse aus dem Alltag, Selfies, Familienfotos. Doch wenn es um Bilder ihrer Tochter geht, versteht der TV-Star keinen Spaß.

Daniela Katzenberger

Daniela Katzenberger sah sich gezwungen, auf Instagram Stellung zu Geschichten über ihre Tochter zu beziehen. 

DPA

Das Erfolgsrezept von TV-Star Daniela Katzenberger lässt sich vor allem auf ein Detail zusammenfassen: Katzenbergers Bodenständigkeit. Auf und Facebook teilt die 31-Jährige mit ihren Fans alles. Von ungeschminkten Selfies nach dem Aufstehen bis hin zu glamourösen Shootings - täglich dürfen Katzenbergers Abonnenten mitverfolgen, was in ihrem Leben gerade passiert. 

Und sie schreckt auch nicht davor zurück, die unschönen Seiten des Alltags zu dokumentieren. In der Vergangenheit postete die ehemalige "Goodbye Deutschland"-Darstellerin nach einer Virusinfektion sogar Bilder aus dem Krankenhaus. 

Daniela Katzenberger postet wütenden Appell

Nun sah sich die Ludwigshafenerin allerdings gezwungen, auf ihrem Instagram-Kanal Stellung zu beziehen. In einem wütenden Posting wendet sie sich an die Presse. "Ihr könnt über mich alles mögliche schreiben. Dass ich fett bin, hässlich, nicht die hellste Kerze auf der Torte, zum tausendsten Mal in diesem Jahr schwanger, getrennt oder sonst was", schreibt sie. "Aber lasst meine kleine Tochter aus dem Spiel."

View this post on Instagram

#einfachmalnachdenken ✌🏻

A post shared by Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) on

Ihre Tochter ist keine Außenseiterin

Dem Posting vorangegangen waren Berichte, die zweijährige Sophia würde von Katzenberger und Ehemann Lucas Cordalis von gleichaltrigen Freunden abgeschottet. Den Grund hierfür sahen viele ebenfalls in Katzenbergers Social-Media-Präsenz. Denn auf Instagram und postet sie vor allem Fotos von sich selbst zusammen mit Sophia, statt Freunde ihrer kleinen Tochter zu zeigen. 

Warum sie dies tut, erklärt Katzenberger nun ebenfalls - und was sie sagt, sollte ihre Kritiker beruhigen. "Meine Tochter hat Freunde, geht wie ein ganz normales Kind in den Kindergarten, besucht Spielplätze und Kindergeburtstage", schreibt sie. "Aber! Es versteht sich ja von selbst, dass ich keine fremden Kinder, weder bei Instagram noch bei Facebook, poste", erklärt sie. In ihrer Story erklärt sie außerdem, dass alles, was sie im Internet teilt, nur kleine Ausschnitte ihres Lebens sind. "Das Leben findet auch offline statt", sagt sie abschließend. 

Model, Schauspielerin, Blondine: Wer ist eigentlich Daniela Katzenberger?
ls