David Blaine Über den Dächern vom Times Square


Der US-Aktionskünstler David Blaine hat sich aus einem Stahlgerüst über dem Times Square in New York befreit. 52 Stunden kreiste Blaine ohne Essen und Trinken in Schwindel erregender Höhe.

Der US-Aktionskünstler David Blaine hat erneut mit einem spektakulären Stunt Aufsehen erregt: Der 33-Jährige verbrachte fast drei Tage in einem Stahlgerüst, das in Schwindel erregender Höhe über dem New Yorker Times Square rotierte.

Am Donnerstag befreite sich Blaine aus dem riesigen Gyroskop, in dem er 52 Stunden ohne Essen und Trinken gekreist war. Er wurde in dem aus drei Ringen bestehenden Gerüst durch seine eigenen Körperbewegungen bis zu acht Mal pro Minute hin- und hergeschleudert.

Für guten Zweck

Blaines neuester Stunt dient einem guten Zweck: Sein Sponsor, die US-Kaufhauskette "Target", schenkt nun 100 Kindern aus armen Familien Einkaufsgutscheine im Wert von je 500 Dollar.

Der Magier hat in den vergangenen Jahren immer wieder mit extremen Stunts Schlagzeilen gemacht. Unter anderem ließ er sich für eine Woche in einem Plexiglas-Sarg beerdigen, verbrachte 61 Stunden in einem tonnenschweren Eisblock und schwebte 44 Tage lang in einer Kunststoffbox über der Themse.

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker