HOME

Dessous-Kollektion: Doutzen Kroes wird Nachfolgerin von Sylvie Meis

Das niederländische Supermodel Doutzen Kroes ist das neue Werbegesicht des Unterwäsche-Labels Hunkemöller. Damit tritt die 31-Jährige in die Fußstapfen von Sylvie Meis, die die Zusammenarbeit nach fünf Jahren beendete.

Doutzen Kroes

Supermodel Doutzen Kroes ist die neue Markenbotschafterin des niederländischen Dessous-Labels Hunkemöller. Damit tritt die 31-Jährige in die Fußstapfen von Moderatorin Sylvie Meis, die die Zusammenarbeit mit Hunkemöller nach fünf Jahren auf eigenen Wunsch beendet hat.

Auf Sylvie folgt Doutzen: Das niederländische Supermodel Doutzen Kroes wurde als neue Markenbotschafterin von Hunkemöller verpflichtet. Meis hatte die Zusammenarbeit nach fünf Jahren auf eigenen Wunsch beendet. Mit Kroes konnte nun eine namenhafte Nachfolgerin gewonnen werden.

Die heute 31-Jährige begann ihre Karriere als Teenager in Holland und schaffte wenig später den Sprung zum Victoria's Secret Model. 2008 erhielt Kroes einen der millionenschweren Verträge als sogenannter Engel und repräsentierte die Marke bei verschiedenen Events. Im vergangenen Jahr beendete Kroes die Zusammenarbeit mit Victoria's Secret, weil sie verstärkt in Europa arbeiten will, wo auch ihre Familie lebt.

Doutzen Kroes hat zwei Kinder und einen DJ zum Mann

Das Model ist seit November 2010 mit dem amerikanischen DJ Sunnery James verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder: Sohn Phyllon wurde 2011 geboren, 2014 folgte Tochter Mylenna Mae.

Nicht nur in Dessous ist Doutzen Kroes auf dem Laufsteg gefragt: Bei der Modewoche in Paris lief sie für unter anderem für Balmain, Versace und Mugler. Auch auf Partys ist die Niederländerin ein gern gesehener Gast. Ob beim Filmfestival in Cannes, der Met- Mode-Gala in New York oder bei Oscarfeiern in Los Angeles - Kroes steht stets auf der Gästeliste.

Doutzen Kroes verdient pro Jahr fünf Millionen Dollar

Ihr Geld verdient die 31-Jährige mittlerweile in erster Linie als Markenbotschafterin für Kosmetik-, Schmuck- und Modefirmen. Laut dem US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" scheffelte Kroes allein innerhalb des vergangenen Jahres fünf Millionen Dollar.

"Ich bin jetzt schon einige Zeit im Modegeschäft tätig, hatte aber noch nie die Gelegenheit, meine eigene Kollektion zu entwerfen", wird Doutzen Kroes von dem Unternehmen zitiert. "Für mich ist das eine wunderbare neue Chance und ich bin wirklich stolz, den Menschen ein bisschen mehr über mich und meine Leidenschaft für Dessous zeigen zu können - durch meine Kollektion für Hunkemöller", so das Model weiter. Die Entwürfe sind ab Ende Oktober erhältlich.

jum