HOME

Entblößter Popstar: Polizei macht Justin Biebers Pinkel-Video öffentlich

Wie Justin Bieber beschwipst scheitert, auf einer Linie zu gehen, hat die Polizei von Miami der Welt schon gezeigt, ebenso wie den Katalog seiner Tatoos. Jetzt geht sie noch einen Schritt weiter.

Eine kurzzeitige Festnahme des kanadischen Popstars Justin Bieber im Januar wird immer peinlicher. Die Polizei von Miami hat nun doch mehrere Videos veröffentlicht, die ihn beim Pinkeln in einen Becher zeigen. Zuvor hatte ein Richter verfügt, dass auch Bieber ein Recht auf Privatsphäre habe. "Wir sind alle irgendwann einmal 19 in unserem Leben", so Richter William Altfield bei einem Termin, bei dem Biebers Anwälte die Veröffentlichung untersagen lassen wollten. "Wir begehen Dummheiten in unserem Leben, aber der Anklagte sollte sich sein Leben lang sein können, dass seine Privatsphäre geschützt ist. Und selbst darüber hinaus", so der Richter.

Dennoch zeigt die Polizei nun Bilder des pinkelnden Popstars. Stellen, an denen seine Genitalien zu sehen gewesen sein sollen, wurden lediglich geschwärzt.

Fan verpennt Geburtstagsparty - Festnahme

Zugleich wurde bekannt, dass in einem von dem Popstar angemieteten Haus eine junge Frau festgenommen wurde, die angeblich zu seiner Geburtstagsparty wollte. Die 23-Jährige habe sich alleine in dem Haus in einem Vorort der Metropole Atlanta befunden und in einem Bett geschlafen, teilte die Polizei in Sandy Springs mit. Eine Verwandte des Vermieters hatte die junge Frau am Vortag entdeckt und die Polizei gerufen.

Sie habe zu Biebers Geburtstagsparty kommen wollen und sei durch eine unverschlossene Tür in das Haus gelangt, sagte die Frau aus. Der 20. Geburtstag des Sängers war jedoch bereits am Samstag und wurde - laut Polizei - an anderer Stelle gefeiert. Auch die Aussage, sie sei mit Bieber befreundet, nahmen ihr die Beamten nicht ab. "Wir glauben, dass sie eine unter Millionen ist, die Bieber bei Twitter folgt."

ono/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel