Festnahme George Michael wegen Drogen verhaftet


Einst wurde Superstar George Michael beim Sex in einer öffentlichen Toilette erwischt, nun wie er zusammengesunken hinterm Steuer schlief. Grund für das Nickerchen sollen Drogen gewesen sein.

Der einstige Popmusik-Superstar George Michael ist in London wegen Drogenbesitzes festgenommen worden. Polizisten fanden den 42-jährigen ehemaligen Sänger der britischen Band Wham! zusammengesunken am Lenkrad seines Autos in einer Straße am Hyde Park, berichtete der Sender BBC am Montag.

Die Polizei erklärte lediglich, ein 42-jähriger Mann sei wegen des Verdachts auf Besitz von Drogen der Klasse C festgenommen worden. Diese Einteilung umfasst nach britischem Recht unter anderem Cannabis, Beruhigungs- und einige Schmerzmittel. Der Mann sei gegen eine Kaution freigelassen worden und müsse sich Ende März im Zusammenhang mit einer Untersuchung wieder bei der Polizei melden. Michaels Manager war zu einer Stellungnahme nicht zu erreichen. Der Besitz von Drogen der Klasse C kann in Großbritannien mit einer Haftstrafe von bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe geahndet werden.

"Wake Me Up Before You Go- Go"

Die Zeitung "Sun" berichtete auf ihrer Titelseite, der Sänger sei in einem geparkten Range Rover am Hyde Park Corner, einer der belebtesten Kreuzungen in der Innenstadt gefunden worden. Die Polizei habe ihn in Gewahrsam genommen und er sei von einem Arzt untersucht worden. Anschließend seien von ihm Fotos gemacht und Fingerabdrücke genommen worden, berichtete das Blatt ohne Angaben von Quellen. Nach mehr als sieben Stunden sei Michael wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Michael galt in den 80er Jahren als einer der Superstars der Popmusik neben Größen wie Michael Jackson, Madonna und Prince. Er gilt zudem als Vorbild für die Erfolgskarriere des Popstars Robbie Williams. Wie dieser war Michael aus einer Boy Group hervorgegangen. Zu den Megahits, die er bei Wham! mit seinem Schulfreund Andrew Ridgeley schuf gehören "Careless Whisper", "Wake Me Up Before You Go- Go" und "Last Christmas". Im vergangenen Jahr kündigte er an, sich aus der Pop-Welt zurückzuziehen. Er empfinde den Medienrummel und seine Berühmtheit als unerträglich.

DPA/Reuters DPA Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker