HOME

Bei Verleihung der Freiheitsmedaille: Barack Obama macht Liebe zu Meryl Streep öffentlich

Er bewundere sie um ihre Schauspielkünste, ihr musikalisches Talent und die Gabe, alle Akzente imitieren zu können: US-Präsident Barack Obama liebt Meryl Streep - und seine Frau weiß davon.

US-Präsident Barack Obama und Schauspielerin Meryl Streep kamen sich bei der Verleihung der Freiheitsmedaille (zwangsläufig) näher

US-Präsident Barack Obama und Schauspielerin Meryl Streep kamen sich bei der Verleihung der Freiheitsmedaille (zwangsläufig) näher

US-Präsident Barack Obama hat offen seine Liebe bekundet - allerdings nicht zu seiner Ehefrau Michelle. "Ich liebe Meryl Streep. Ihr Mann weiß, dass ich sie liebe. Michelle weiß, dass ich sie liebe", sagte Obama am Montag über die US-Schauspielerin und mehrfache Oscarpreisträgerin anlässlich der Verleihung der Freiheitsmedaille im Weißen Haus. Er bewundere Streep nicht nur für ihre Schauspielkünste, sondern auch für ihr musikalisches Talent und ihre Gabe, nahezu jeden Akzent zu imitieren.

Die Freiheitsmedaille ist die höchste zivile Auszeichnung der USA. Jedes Jahr verleiht das Weiße Haus die Medaille an Politiker, Künstler, Wissenschaftler oder Unternehmer, die einen verdienstvollen Beitrag für die Sicherheit oder die nationalen Interessen der USA, zum Weltfrieden oder zu "kulturellen oder anderen wichtigen öffentlichen oder privaten Unternehmungen" geleistet haben.

Ausgezeichnet wurden am Montag insgesamt 18 Persönlichkeiten. Unter den Preisträgern waren auch der US-Musiker Stevie Wonder, die US-chilenische Autorin Isabel Allende, der US-Journalist Tom Brokaw und der US-Komponist Stephen Sondheim. Die Auszeichnung kann auch an Ausländer vergeben werden - so ist unter anderem auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Trägerin der Freiheitsmedaille.

awö/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel