HOME
"Ricki - Wie Familie so ist": Ricki (Meryl Streep) und Greg (Rick Springfield)

Vorschau

TV-Tipps am Pfingstmontag

Die Rockmusikerin "Ricki" (VOX) kehrt nach Jahren wieder zu ihrer vernachlässigten Familie zurück. Bruce Willis versammelt in "R.E.D." (Sat.1) eine Gang aus Ex-CIA-Agenten um sich. Und in "Avatar" (RTL) wird der Soldat Jake Sully auf den Planeten Pandora geschickt.

Amanda Seyfried (Mitte) wird auch in der "Mamma Mia!"-Fortsetzung eine wichtige Rolle spielen

Mamma Mia! Here We Go Again

Dieser neue Trailer steigert die Vorfreude

Meryl Streeps erster Drehtag am Set von "Big Little Lies"

Meryl Streep

Promi-Bild des Tages

Meryl Streep: Wird sie zu Prinzessin Leia, oder nicht?

Meryl Streep

Könnte sie die neue Prinzessin Leia werden?

Alec Baldwin feiert seinen 60. Geburtstag

Alec Baldwin

Der Hollywood-Star wird 60

Der bisherige Höhepunkt im Leben des Geburtstagskindes: Gary Oldman präsentiert seinen Oscar für "Die dunkelste Stunde"

Gary Oldman

Ein Schurke wird zum Sinnbild der Tugend

Kinotrailer

"Mary Poppins Returns": Disney erneuert einen zeitlosen Klassiker

Frances McDormand
Live-Blog

Die Oscar-Nacht zum Nachlesen

"Shape of Water" ist der beste Film und Frances McDormand begeistert in ihrer Dankesrede

Von Luisa Schwebel
Hund beißt Kind: Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Zwei Mädchen steigen aus Schulbus aus und werden angefahren - tot

Eiserne Lady: Meryl Streep, 68, spielt gern Frauen mit einer gewissen Härte
stern-Gespräch

Dreifache Oscargewinnerin

Schauspielerin Meryl Streep: "Das Recht wird über Trump triumphieren"

Von Andreas Albes
Meryl Streep

stern-Gespräch

Meryl Streep: "Das Recht wird über Trump triumphieren"

Von Andreas Albes
Dieter Wedel

M. Beisenherz - Sorry, ich bin privat hier

Habemus Harvey - der Fall Wedel und das späte Heldentum

Regisseur Guillermo del Toro ist mit seinem Fantasyfilm "Das Flüstern des Wassers" der Oscar-Favorit

"Das Flüstern des Wassers" ist der große Oscar-Favorit

Meryl Streep und Aktivistin Ai-jen Poo ganz in Schwarz

Der rote Teppich der Golden Globes ganz in Schwarz

Angelina Jolie und Jennifer Aniston werden bei den Golden Globes aufeinander treffen

So spannend wie nie

Proteste, starke Frauen, gute Filme: Was uns bei den Golden Globes erwartet

Von Luisa Schwebel
Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Meryl Streep

"Time’s Up"-Initiative

Nach #metoo: So wollen Hollywood-Ladies den Harvey Weinsteins der USA an den Kragen

"Haben Sie Meryl getötet?"

Erster Trailer zu "Mamma Mia 2" gibt Rätsel auf

Harvey Weinstein

Emanzitiert

Der Fall Weinstein: Das verlogene System von Hollywood

Von Sylvia Margret Steinitz
Harvey Weinstein

Missbrauchsskandal

Der widerliche Mr. Weinstein

Von Jens Maier
Sarah Jessica Parker

Ryder, Parker & Co

Zu hässlich für Hollywood? Diese Schauspielerinnen mussten sich einiges anhören

Mann zweifelt

Hochstapler-Syndrom

Wenn Menschen ihre Erfolge nicht schätzen können - was man dagegen tun kann

Bei "Jimmy Kimmel Live!" zog Tim Allen einen unpassenden Vergleich

"Hör' mal wer da hämmert"-Star

Tim Allen vergleicht Hollywood mit Nazi-Deutschland

Mahershala Ali

Oscars 2017

"Moonlight"-Stars posieren für Calvin Klein

Meryl Streep

Politische Show

So viel Trump steckte in den Oscars

Von Sarah Stendel
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo