HOME

Golden Globes 2020: Meryl Streep bricht Rekord bei Golden Globes

Meryl Streep ist zum 34. Mal für einen Golden Globe nominiert. Damit knackt die Schauspielerin ihren eigenen Rekord.

Meryl Streep bei einer Veranstaltung in London

Meryl Streep bei einer Veranstaltung in London

Hollywood-Star Meryl Streep (70) knackt ihren eigenen Rekord bei den Golden Globes: Die Oscarpreisträgerin heimste am Montag ihre 34. Nominierung ein. Die 70-Jährige geht für ihre Rolle in der gefeierten HBO-Serie "Big Little Lies" in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin - Serie, Miniserie oder Fernsehfilm" ins Rennen um den wichtigsten Filmpreis in den USA nach dem Oscar.

Erst 2018 heimste sie ihre 33. Nominierung in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin - Drama" für den Film "Die Verlegerin" von Steven Spielberg (72) ein, ging damals aber leer aus. Bisher wurde Streep achtmal mit einem Golden Globe ausgezeichnet, 2017 durfte sie sich zudem über den Cecil B. DeMille-Award für ihr Lebenswerk freuen.

Bei der 77. Verleihung der Golden Globe Awards, die am 5. Januar 2020 in Beverly Hills stattfinden wird, wartet jedoch starke Konkurrenz auf die Rekordhalterin. Auch Nicole Kidman (52) heimste für ihr Rolle in "Big Little Lies" eine Nominierung ein. Streep spielt in der Serie Kidmans Schwiegermutter Mary Louise Wright, die den Tod ihres Sohnes Perry (Alexander Skarsgård) aufklären will. Auch Patricia Arquette ("The Act"), Helena Bonham Carter ("The Crown"), Toni Collette ("Unbelievable") und Emily Watson ("Chernobyl") sind nominiert. "Big Little Lies" geht zudem als beste Dramaserie ins Rennen.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.