VG-Wort Pixel

Fünf Preise bei Teen Choice Awards 2012 Gewinnerin des Tages ist Taylor Swift


Bei den diesjährigen "Teen Choice Awards" hatte eine besonderen Grund zur Freude: Country-Sängerin Taylor Swift heimste gleich fünf Preise ein - einen mehr als Justin Bieber.

Bei den Teen Choice Awards stellen sich die Stars und Sternchen des Showbiz dem Urteil einer ganz besonderen Jury: allen US-amerikanischen Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren. Bei der Preisverleihung am Sonntag schien Country-Sängerin Taylor Swift in der Gunst der Teenager ganz besonders weit oben zu stehen. In ganzen fünf Kategorien konnte die 22-Jährige einen Preis abräumen. Sie wurde als beste weibliche Künstlerin, beste weibliche Country-Sängerin, beste Filmstimme und in den Kategorien "Bester Song" und "Bester Country-Song" ausgezeichnet.

Damit stach Swift sogar ihren Kollegen Justin Bieber aus, der am Ende des Abends nur vier Surfbretter-Trophäen mit nach Hause nehmen durfte.

Vampire gehen immer

Auch Vampire standen hoch im Kurs. Das Team rund um die "Twilight"-Saga ergatterte nicht nur eine Auszeichnung für die beste Filmromanze, sondern auch den Ultimate Choice Award. Außerdem wurde Hauptdarstellerin Kristen Stewart als beste Darstellerin in einer Filmromanze geehrt. Mit Nina Dobrev und Ian Somerhalder wurden auch die Stars der Serie "Vampire Diaries" mit Preisen bedacht.

Als bester Science-Fiction/Fantasy-Streifen wurde "The Hunger Games - Die Tribute von Panem" ausgezeichnet und auch die erfolgreiche Romanvorlage erhielt einen Preis.

Wahre Überraschungen brachte der Abend keine. Viele Preisträger standen schon in den vorigen Jahren auf der Bühne, um Dankesreden zu schwingen.

kgi/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker