HOME

GNTM-Kandidatin Elena Carrière: "Heidi ist wie ein Kind im Körper einer Erwachsenen"

Sie ist die Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière und will nun als Model Karriere machen. Bei GNTM schaffte es Elena Carrière in die Top 15 und plaudert nun in einem Interview über Heidi Klum, Magerwahn und Nacktaufnahmen.

Heidi Klum, Elena

Elena Carrière an der Seite von Heidi Klum bei der diesjährigen Amfar-Gala in New York

Bei "Germany's Next Topmodel" ist sie nur Elena C. Dass sich hinter dem C ein prominenter Nachname verbirgt, dürfte den meisten Fernsehzuschauern aber inzwischen bekannt sein. Die 19-jährige Elena ist die Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière, der jahrelang in anspruchsvollen Kinofilmen und TV-Serien zu sehen war, bevor er 2011 im Dschungelcamp landete. "Obwohl mein Vater Mathieu Carrière ist und ich den Nachnamen wohl oder übel geerbt habe, möchte ich mich selbst etablieren. Ich bin alt genug, jetzt in die Öffentlichkeit zu gehen - unabhängig von meinem Vater", sagte die Hamburgerin in ihrem Bewerbungsvideo. Immerhin, bis in die Top 15 hat es Elena bereits geschafft, unter Mentor Thomas Hayo kämpft sie ums Weiterkommen. Im Interview mit der "Hamburger Morgenpost" plauderte die Blondine nun aus dem Nähkästchen.

Elena über Heidi Klum: "Als ich das erste Mal live vor ihr stand, war sie so perfekt, dass ich dachte, ich will sie mal anfassen. Sie ist wie ein Kind im Körper einer Erwachsenen. Natürlich hat sie eine gewisse Distanz, wenn sie mit uns arbeitet. Aber wenn die Kameras nicht laufen, ist sie lockerer, als ich gedacht hätte." 

"GNTM"-Star: Was Sie noch nicht über Heidi Klum wussten

Über die Erwartungen an ein Model: "Wenn meine Haare abgeschnitten werden müssen, dann müssen sie eben ab. Ich könnte aber nie hungern! Dafür esse ich zu gern. Würde ich mich von drei Äpfeln am Tag ernähren, würde ich umkippen. Ich bin happy, dass ich nicht als magersüchtig abgestempelt werde."

Über Nacktaufnahmen: "Wer bei GNTM mitmacht und sich frühere Staffeln angeguckt hat, ahnt, was auf ihn zukommt. Allerdings war ich überrascht, wie nackt wir gezeigt werden. Das Sugar-Shooting hat sich nicht sexy angefühlt."

Über Zickereien unter den Kandidatinnen: "Ich bin keine, die losheult. Weinen ist für mich eine intime Sache. Hysterie und Mädchengekreische nerven mich."

Über Castings: "Ich war schon bei welchen, bei denen ich mit 100 Mädchen in einem Warteraum saß. Man wird aufgerufen und ist nach zwei Sekunden draußen. Wer da emotional reagiert, geht kaputt. Ich kann zum Glück in solchen Momenten ziemlich gefühlskalt sein."

Mathieu Carrière, Elena

Elena und ihr Vater, Schauspieler Mathieu Carrière

Über ihren Vater: "Mein Vater gibt zwar Kommentare ab, aber er ist nicht mein Modelcoach oder Manager. Er ist megastolz auf mich, weil ich sein Baby bin, seine Prinzessin. Es ist lustig, dass er inzwischen ein richtiger Fan von GNTM ist."

Einen großen Job konnte Elena bei "Germany's Next Topmodel" bisher noch nicht an Land ziehen, aber die 19-Jährige gibt sich optimistisch. "Man muss im Modelbusiness ein bisschen arrogant sein, um alles an sich abperlen zu lassen", sagte sie der "Mopo". An Selbstbewusstsein mangelt es der Schauspieler-Tochter also nicht. Trotzdem bleibt zu hoffen, dass Elena nicht wie ihr Vater im Dschungelcamp landet. Denn dort fanden sich in den vergangenen Jahren zahlreiche GNTM-Teilnehmerinnen wieder.

jum
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.