HOME

Harry S. Morgan: Gina Wild-Entdecker ist gestorben

Der Porno-Produzent Harry S. Morgan ist tot in seiner Wohnung aufgefunden wurden. Morgan arbeitete jahrzehntelang in der Industrie. Er verhalf Darstellerinnen wie Gina Wild und Vivian Schmitt zu ihrer Bekanntheit.

Der Porno-Produzent Harry S. Morgan ist tot. Er wurde am Samstag in seiner Düsseldorfer Wohnung gefunden, bestätigte eine Polizeisprecherin einen Bild.de-Bericht. "Wir gehen von einem natürlichen Tod aus", sagte sie. Hinweise für ein Fremdverschulden gebe es nicht, die Polizei habe routinemäßig die Ermittlungen aufgenommen.

Morgan, der mit bürgerlichem Namen Michael Schley hieß, machte einst unter anderem Michaela Schaffrath (40) alias Gina Wild zum Pornostar. Schaffrath schaffte 2000 den Sprung von der Porno-Branche zum seriösen Fernsehen. Sie spielte in Serien wie Marienhof und Tatort-Produktionen mit. Harry S. Morgan arbeitete zudem mit der Pornodarstellerin Vivian Schmitt zusammen.

Wie Bild.de berichtete, war Morgan nicht zu einem verabredeten Drehtermin erschienen. Ein Kameramann und der Hausmeister gingen daraufhin in die Wohnung, wo sie die Leiche des 65-Jährigen fanden.

liri/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel