HOME

Heiratspläne: Gwyneth Paltrow hat sich verlobt

Zuerst dementierte er, dass sie ein Paar sind, jetzt haben sich Gwyneth Paltrow und der Coldplay-Sänger Chris Martin heimlich verlobt.

Gwyneth Paltrow (30) hat sich heimlich mit Coldplay-Sänger Chris Martin verlobt. Dabei muss es sehr romatisch zugegangen sein: Die Hollywood-Schönheit («Shakespeare In Love») sei «vor Freude in die Luft gesprungen», als der um fünf Jahre jüngere Brite um sie warb, berichtete der «Sunday Mirror.»

Sänger überglücklich

Auch Martin sei im siebten Himmel. «Er kann es gar nicht erwarten, bis sie seine Frau wird. Er fühlt sich das erste Mal als ein ganzer Mensch», sagte eine Freundin des Paares dem «Mirror.» Für Martin ist es die erste Verlobung.

Paltrow will normales Familienleben

Paltrow dagegen hat bereits etliche gescheiterte Langzeit- Beziehungen hinter sich. Ihre bekanntesten Herzensgefährten waren die Hollywood-Superstars Brad Pitt und Ben Affleck. «Ich will einen Mann und Kinder. Ich freue mich auf ein Familienleben», sagte Paltrow laut «Mirror» vor kurzem.

Martin für den Frieden

Erst kürzlich sorgte Chris Martin bei der Verleihung der Brit-Awards für Aufsehen. Der Leadsänger sahnte mit seiner Band Coldplay groß ab und erhielt einen Preis für die beste britische Gruppe und den Award für das beste britische Album («A Rush Of Blood To The Head»). Während der Zeremonie rief er: «Preise sind eigentlich Unsinn», dem Publikum zu. «Wir werden alle sterben, wenn George Bush seinen Willen bekommt.»

Themen in diesem Artikel