HOME

Hochzeit mit Ex-Playmate: Hugh Hefner soll Ehevertrag geschlossen haben

Der Multimillionär und "Playboy"-Gründer Hugh Hefner soll vor dem Jawort angeblich einen Ehevertrag geschlossen haben. Im Fall einer Scheidung, geht das Ex-Playmate leer aus.

Der 86-jährige Multimillionär Hugh Hefner gab am Silvesterabend der 60 Jahre jüngeren Glamour-Blondine das Jawort. Laut Medienberichten soll er vorher jedoch mit einem Ehevertrag sichergestellt haben, dass diese im Falle einer Scheidung keinen Zugriff auf sein Hab und Gut hat - dazu zählt auch sein berüchtigtes Anwesen, die Playboy Mansion.

Seine Anwälte hätten ihm vor circa drei Wochen die finale Version des Ehevertrags zukommen lassen, so ein Insider gegenüber "Radar-Online.com". "Der Ehevertrag schützt Hughs Playboy-Vermögen und erwähnt auch insbesondere die berühmte Playboy Mansion. Wenn sich das Paar scheiden lässt oder wenn Hef stirbt, muss Crystal aus der Mansion ausziehen und sie hat dann keinerlei Anrecht auf das Anwesen." Hefner habe den Ehevertrag zuhause unterschreiben wollen, damit er nicht vor dem Büro seiner Anwälte fotografiert werde.

Gesamtes Vermögen sollen seine Kinder erhalten

Angeblich wird das gesamte Vermögen des "Playboy"-Moguls an seine vier Kinder gehen, die er aus seinen Ehen mit Mildred Williams und Kimberley Conrad hat.

Nachwuchs könnte Hefner auch bald mit seiner neuen Frau zeugen. So hieß es kürzlich, dass sich Harris ein Baby von Hefner wünsche. "Sie findet, dass das die schönste Art wäre, um zu zeigen, wie sehr sie ihn wirklich liebt", enthüllte ein Nahestehender dazu im Gespräch mit dem "Daily Star". Und auch Hefner sei von dieser Idee begeistert, so der Informant. "Hef beteuert, dass er immer noch Manns genug ist, um diese Aufgabe zu erfüllen." Er wolle der Welt zeigen, dass ihn sein Alter von nichts abhalte.

vale/Bang
Themen in diesem Artikel