HOME

Hollywood statt Videospiele: Jaden Smith hat mit Gleichaltrigen nichts am Hut

Musik oder Filme seien eher in seinem Sinn: Der 14-jährige Jaden Smith kann mit den Vorlieben seiner Altersgenossen nichts anfangen. Sein berühmter Vater Will lässt ihn dabei selbst entscheiden.

Jungschauspieler Jaden Smith, 14, hat keine gleichaltrigen Freunde. "Ich kenne niemanden in meinem Alter, außer meiner Schwester", verriet der Sohn des erfolgreichen Schauspielers Will Smith ("Men in Black", "Wild Wild West") in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Gleichaltrige wollten nur Videospiele oder Basketball spielen - dazu habe er aber keine Lust. "Da sage ich: Nein. Lass uns irgendetwas tun, das unser Leben verbessert, das der Welt hilft", meinte er. Dazu zählt er etwa Musik zu machen oder kleine Filme zu drehen.

Nicht nur er, sondern auch seine Schwester Willow, 12, sind in Hollywood und den Charts schon längst keine Unbekannten mehr. Vater Will drängt seine Kinder aber nicht ins Rampenlicht. Im Gespräch mit dem "New York"-Magazin betont der Hollywoodstar: "Es mag so scheinen, als hätten wir unsere Kinder ins Geschäft gedrängt, aber das ist absolut verrückt. Ich würde nie im Leben jemanden dazu drängen, sein Gesicht auf ein Poster zu bekommen, das überall auf der Welt sein wird. Er [Jaden] trifft eine fundierte Entscheidung."

Jaden findet seinen Erfolg "witzig"

Dass seine Kinder beruflich in seine Fußstapfen treten, gefällt Smith allerdings trotzdem. Vor allem die Tatsache, dass er ihnen auf diesem Gebiet helfen kann, findet er dabei positiv. "Es ist weniger furchteinflößend für mich, wenn er Zahnarzt werden wollen würde, insofern, dass ich ihm nicht bei dem helfen könnte, was er sich ausgesucht hat", erklärt der "Switch"-Rapper. "Ich habe Beziehungen zu einigen der größten Filmemacher, Schauspieler und Produzenten der Welt. Also kann ich eine riesige Hilfe sein."

Mit dem Erfolg hat sein Junior derweil nach eigenen Angaben kaum Probleme. So fügt Jaden selbst in dem Gespräch hinzu: "Ich finde es witzig, außer wenn sich die Leute Dinge über dich ausdenken. Dann ist es nicht so witzig. Aber abgesehen davon genieße ich es." Will und Jaden Smith sind ab dem 6. Juni gemeinsam als Vater und Sohn in dem Science-Fiction-Film "After Earth" in den deutschen Kinos zu sehen.

awö/DPA/Bang / DPA
Themen in diesem Artikel