HOME

Hugh Hefner und Crystal Harris: Streit ums Hündchen

Hugh Hefner und seine ehemalige Fast-Braut Crystal Harris streiten Monate nach der Trennung immer noch um das "Sorgerecht" für einen Hund. Der 85-jährige Hefner und die 25-jährige Harris konnten bis heute nicht klären, wer den Spaniel Charlie besitzen darf.

Playboy"-Gründer Hugh Hefner will seinen Hund nicht abgeben. Mit seiner ehemaligen Verlobten Crystal Harris streitet er immer noch darüber, wer das Tier behalten darf. Im Juni sollten die beiden sich das Jawort geben, Harris ließ die Hochzeit allerdings platzen.

"Wir lieben den Hund beide", so Hefner gegenüber dem "People"-Magazin. "Ich habe ihr gesagt, wenn sie den Ring und den Bentley behalten will, dann kann ich vielleicht den Hund nehmen. Ich hoffe, dass wir das noch ausdiskutieren werden."

Ursprünglich hatte sich das Paar darauf geeinigt, dass der Hund dem 85-Jährigen zugesprochen werden sollte. Via Twitter verkündete der Verlassene im Juni, dass er froh darüber sei, das Tier behalten zu können: "Crystal hat Charlie zurückgebracht, weil sie glaubt, dass er hier glücklicher ist. Das weiß ich sehr zu schätzen, weil ich den Kleinen wirklich vermisst habe."

Jetzt scheint Harris sich allerdings doch umentschieden zu haben - der Kampf ums Hündchen geht in eine neue Runde.

hw/sal/Bang
Themen in diesem Artikel