VG-Wort Pixel

Irene Cara Die Sängerin war ein "wahres Licht"

Jennifer Beals (l.) und Matthew Broderick (r.) überreichten 1984 einen Oscar an Keith Forsey und Irene Cara.
Jennifer Beals (l.) und Matthew Broderick (r.) überreichten 1984 einen Oscar an Keith Forsey und Irene Cara.
© imago images/MediaPunch
Irene Cara ist im Alter von 63 Jahren verstorben. Viele Promis, darunter "Flashdance"-Star Jennifer Beals, trauern um die Sängerin.

Die Nachricht vom Tod der im Alter von 63 Jahren gestorbenen Sängerin und Schauspielerin Irene Cara (1959-2022) war für viele Fans schockierend. Auch zahlreiche Stars nehmen in den sozialen Medien Abschied.

Cara war unter anderem bekannt für den Song "Flashdance ... What a Feeling", der Teil des Soundtracks des Tanzfilms "Flashdance" mit Jennifer Beals (58) war - und für den sie auch mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Sie hatte das Lied zusammen mit Keith Forsey (74) und Giorgio Moroder (82) geschrieben. Beals veröffentlichte auf Instagram ein älteres Bild, auf dem die beiden gemeinsam bei der Verleihung zu sehen sind. "Es benötigte eine wunderschöne Träumerin, um die Soundtracks für diejenigen zu schreiben und zu performen, die wagen zu träumen", schreibt sie im beigefügten Kommentar.

Irene Cara war eine große Inspiration für Lenny Kravitz

Zudem ist Cara etwa auch für ihre Rolle im 1980 erschienenen Film "Fame" und dessen gleichnamigen Titelsong bekannt, in dem es um Jugendliche an einer New Yorker Schule geht. Sie sei "gebrochen", schreibt Jennifer Aniston (53) in einer Instagram Story. Das Lied und der Film hätten sie damals "auf meinen Weg geschickt".

Auch für Rockstar Lenny Kravitz (58) sei Cara eine große Inspiration gewesen: "Irene Cara, du hast mich mehr inspiriert, als du jemals wissen könntest." Sie habe eine Ära geprägt, die ihm sehr am Herzen liege, erklärt er bei Twitter. Ihre Darstellung der Coco in "Fame" sei "unsterblich" und der Musiker sei in die Figur sehr verliebt gewesen: "Danke Irene, du wirst für immer leben."

Flea (60) von den Red Hot Chili Peppers verabschiedet sich ebenfalls bei Twitter. "Ich bin so traurig, das über Irene Cara zu hören, sie war ein wahres Licht", schreibt der Bassist. "Was für eine Präsenz. Was für eine Stimme. Sie hat mit ihren Liedern eine Dekade definiert", erklärt der Schauspieler Matthew Modine (63). Auch weitere Promis sagten Lebewohl, darunter Modines Kolleginnen Ellen Barkin (68) und Rosie Perez (58).

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Newsticker