HOME

Amber Heard und Johnny Depp: So brutal soll ihre Ehe gewesen sein

Die Ehe von Amber Heard und Johnny Depp ist am Ende. Jetzt geht es um den Ruf der beiden Schauspieler - und keiner weiß, wer die Wahrheit sagt. Eine Freundin von Heard schildert nun die angeblichen Gewaltausbrüche von Depp.

Amber Heard, Johnny Depp

Amber Heard und Johnny Depp waren nur 15 Monate lang verheiratet.

Es sind schwere Vorwürfe, die Amber Heard gegen ihren Noch-Ehemann Johnny Depp erhebt. Der 52-Jährige sei während der gesamten Beziehung sowohl mit Worten als auch mit körperlicher Gewalt gegen sie ausfällig gewesen. "Er ist sehr jähzorning. Er ist oft paranoid und seine Launen machen mir große Angst, weil sie oft schon gefährlich oder lebensbedrohlich für mich wurden", schrieb Heard in ihrem Antrag auf eine einstweilige Verfügung, die ihr ein Gericht in Los Angeles auch bewilligte. Depp darf sich der 30-Jährigen momentan nicht nähern.

Wie brutal diese Gewaltausbrüche angeblich aussahen, schildert nun eine Freundin anonym der "New York Post". Konkret geht es um einen angeblichen Vorfall im vergangenen Dezember, Heard soll die Freundin per SMS um Hilfe gebeten haben.

Amber Heard in Todesangst vor Johnny Depp?

"Ich hab sie in ihrer Wohnung mit einem Schnitt und einer verletzten Lippe, einem geschwollenen Auge und ausgerissenen Haarbüscheln vorgefunden", wird die unbekannte Frau zitiert. Heard habe ihr anvertraut, dass sie in Todesangst war, weil Depp betrunken versucht habe, sie mit einem Kissen zu ersticken. Die Scheidung reichte Heard in der vergangenen Woche ein, nachdem es angeblich wieder zu einem Angriff gekommen war. Fotos zeigen die Schauspielerin mit einer Verletzung unterm Auge - Depp soll ein Handy nach ihr geworfen haben. Doch Polizisten, die kurz darauf zu ihnen gerufen wurden, konnten keine Anzeichen auf häusliche Gewalt feststellen.

Johnny Depps Familie steht ihm bei, Zweifel an Heards Darstellung

Amber Heard und Johnny Depp waren mit einer Unterbrechung seit 2012 ein Paar. Beide haben in der Vergangenheit zugegeben, sehr temperamentvolle Menschen zu sein. Über Depp ist auch schon lange bekannt, dass er anfällig für Drogen- und Alkoholprobleme ist. Jahrelang schien er jedoch sein Leben im Griff zu haben, lebte mit seiner Ex-Freundin Vanessa Paradis und den zwei Kindern zurückgezogen in Frankreich. Doch nach der Trennung scheint Depp in eine tiefe Krise gefallen zu sein. Da hilft es auch nichts, dass seine Ex und seine Tochter ihm nun zur Seite springen.

Zu heftig sind die Anschuldigungen - auch, wenn die Anwälte von Depp diese dementieren. "Amber will durch die Vorwürfe eine vorzeitige finanzielle Lösung erzwingen", heißt es in einer Mitteilung. Denn Amber Heard habe beim Einreichen der Scheidung auch hohe finanzielle Forderungen gestellt. Und auch sonst gibt es Zweifel an Heards Darstellung: Bodyguards berichteten nun laut "tmz.com", dass sie diejenige gewesen sein soll, die häufig auf Depp losging. Wer von beiden nun die Wahrheit sagt, weiß momentan keiner. Im Juni steht jedoch der nächste Gerichtstermin an.

sst