HOME

Reality-Star: Kim Kardashians bizarre Nackt-Parade auf Instagram

Dass Reality-Star Kim Kardashian vor freizügigen Fotos nicht zurückschreckt, ist klar. Doch ihre neuen Schnappschüsse sorgen im Netz für Diskussionen – und den einen oder anderen Witz auf Kardashians Kosten.

Kim Kardashian auf Instagram

So präsentierte sich Kim Kardashian noch vor ein paar Tagen ihren über 100 Millionen Instagram-Fans. 

Ein neuer Tag, ein neues Nacktbild. Kim Kardashian versorgt ihre 106 Millionen Instagram-Anhänger regelmäßig mit neuen Nacktselfies. Doch jetzt scheint sie einen Schritt zu weit gegangen zu sein: Eigentlich wollte Kardashian mit ihren Polaroid-Fotos des britischen Modefotografen Marcus Hyde doch nur ihre neue Frisur präsentieren – "Bo West" betitelte sie das erste Bild der Strecke, auf dem sie eng geflochtene Cornrows trägt. Eine Anspielung auf Model und Schauspielerin Bo Derek, die in ihrem Siebzigerjahre-Film "10" mit einer ähnlichen Frisur für Furore gesorgt hatte.

BO WEST

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

Kim Kardashian wird vorgeworfen, afrikanische Kultur auszunutzen

Damals löste Derek mit ihren Zöpfen einen Modetrend aus. Kim Kardashian sorgt hingegen für eine Welle der Empörung. Schließlich würde sie sich mit ihrer Frisur der afrikanischen Kultur bedienen, ohne diese jedoch zu erwähnen. "Cultural Appropration" heißt das im Englischen, auf Deutsch so viel wie "kulturelle Aneignung". Kardashian wurde schon in der Vergangenheit beschuldigt, sich typisch afrikanischer Motive zu bedienen, ohne der Kultur den nötigen Respekt zu zollen. Doch nicht nur daran stören sich viele Kritiker des Reality-Stars. "Bo Derek hatte mehr Klasse in ihrem kleinen Finger als du es dir je wünschen könntest", motzte ein Nutzer unter Kardashians Foto. "Denk mal an deine Kinder, du siehst aus wie eine Prostituierte", schrieb ein anderer.

Die einen werfen ihr zu viel Nacktheit vor, die anderen kritisieren Kardashians Pelzmantel

Doch nicht nur für ihre Nacktheit und ihre Frisur wird die 37-Jährige scharf kritisiert. Auch ihr offen zur Schau gestellter Pelzmantel ist einigen Usern ein Dorn im Auge. "Du hast einem unschuldigen Tier das Leben genommen, um ein Foto zu machen, auf dem deine Titten zu sehen sind", schrieb ein Kritiker auf Instagram. Wie sie's macht, macht sie's falsch. 

Was Kardashian mit ihrer neuesten Fotostrecke bezwecken wollte, weiß wohl niemand. Vielleicht möchte sie zeigen, dass sie auch nach drei Kindern (wobei eines davon von einer Leihmutter ausgetragen wurde) eine super Figur hat. Oder sie war einfach so stolz auf ihre neu geflochtenen Zöpfe. Kulturelle Aneignung hin oder her. Eines ihrer Ziele hat sie aber ganz sicher erreicht: Aufmerksamkeit. Immerhin bekam die PR-Expertin mit dem freizügigsten Foto aus der Reihe innerhalb kürzester Zeit über vier Millionen "Likes". Und das Netz hat auch was zu lachen. Auf verschiedenen Memes wurde die Selbstdarstellerin mit Figuren aus Film und Fernsehen verglichen. Unter anderem mit Courtney Cox als Monica Geller in "Friends", die in einer Folge der Erfolgssitcom eine ähnliche Flechtfrisur trug. 

VOTE AND COMMENT BELOW

Ein Beitrag geteilt von Claudia Oshry Soffer (@girlwithnojob) am

Wem steht's besser? Kurz nachdem Kardashian die ersten Bilder auf Instagram veröffentlicht hatte, machten sich die ersten Nutzer im Netz über die US-Amerikanerin lustig 

Who wore it better?

Ein Beitrag geteilt von Jessica Anteby (@beigecardigan) am


Auf Instagram hat Kim Kardashian ein Foto gepostet, auf dem sie im Bikini auf einem weißen Handtuch an einem Pool liegt


ls
Themen in diesem Artikel