HOME

"Kimono": Wegen Unterwäsche: Schon wieder ein Shitstorm gegen Kim Kardashian

Kim Kardashian hat ihr neuestes Produkt an den Markt gebracht. Doch dass sie damit einen Shitstorm lostreten würde, hat die Unternehmerin offenbar nicht geahnt. Oder doch?

Kim Kardashian

Kim Kardashian sollte sich mit Gegenwind mittlerweile zu Genüge auskennen. Immer wieder löst der Reality-Star mit neuen Produkten oder Fotos Shitstorms im Netz aus. Der neueste Aufreger: Formende Unterwäsche, die Kardashian gerade auf ihrem Instagram-Profil angekündigt hat. Ihre neue Marke hat sie "Kimono" genannt, für sie offenbar ein lustiges Wortspiel mit ihrem Vornamen. Dass Kimonos (japanischer Begriff für "Kleidungsstück") aber tatsächlich schon existieren, hat die 38-Jährige wie es aussieht nicht bedacht.

Kim Kardashian: Shitstorm wegen Kimono-Unterwäsche

Auf Twitter empören sich vor allem Japanerinnen unter dem Hashtag "KimOhNo" über Kardashians Namenswahl. "Unsere Kimono-Kultur hat nichts zu tun mit Unterwäsche", schreibt eine Nutzerin zu einem Bild von sich in dem traditionellen japanischen Gewand.

"Alle sind sauer auf Kim, weil sie sich der japanischen Kultur bedient", kommentiert eine andere mit dem Hinweis darauf, dass es in der Vergangenheit schon ähnliche Fälle gab. Denn auch der afro-amerikanischen Kultur hat sich Kardashian des Öfteren bedient. 

Die Frau von Rapper Kanye West sei respektlos, so die einhellige Meinung. Eine Japanerin postet ein Foto von sich und ihrer Großmutter in Kimonos. "Nicht deine Unterwäsche", schreibt sie dazu. "Meine Kultur ist nicht deine Unterwäsche", pflichtet ihr eine andere bei.

Nicht der erste Shitstorm

Es ist bei weitem nicht der erste Shitstorm, den die US-Amerikanerin auslöst. Immer wieder macht sie mit Photoshop-Pannen und anderen Skandalen von sich reden. Besonders Afro-Amerikaner sind immer wieder wütend auf Kardashian, weil sie sich rücksichtslos ihrer Kultur bediene und nicht verstehe, warum sie deshalb kritisiert wird. Und auch andere Produktveröffentlichungen aus dem Hause Kardashian haben in der Vergangenheit negative Schlagzeilen gemacht. Ihr Parfum-Flakon zum Beispiel, der fast identisch aussieht wie die ikonischen Düfte des französischen Modehauses Gaultier. 

Kardashian dürfte der Gegenwind vermutlich nicht allzu sehr treffen. Aufregung gehört zu ihrer Markenstrategie und könnte deshalb kalkuliert sein - je mehr sie die Menschen empört, desto mehr wird über sie gesprochen. 

ls
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(