HOME

Unglaubliche Summen: So viel Geld hat Kim Kardashian in fünf Minuten mit ihrem neuen Parfum verdient

Kim Kardashian braucht nicht viel, um immer reicher zu werden. Der Social-Media-Profi weiß genau, wie Produkte am besten vermarktet werden – das zeigt der Erfolg von Kardashians neuestem Duft.

Kim Kardashian

Kim Kardashian bewirbt ihr neues Parfum auf Instagram mit viel nackter Haut

Als erstes sieht man einen nackten Po. Dann das Gesicht von Kim Kardashian im Profil. Und dann fällt auf, dass auf dem nackten Po ein kleiner Parfum-Flakon platziert ist. Es ist Kardashians neuer "Kimoji"-Duft, inspiriert von Früchten. Es gibt ihn mit einer Kirsch-, mit einer Pfirsich- und mit einer Früchte-Mix-Note. Wonach das Parfum riecht, ist aber eigentlich völlig egal. Denn in erster Linie zählt, wie Kardashian ihr neuestes Business-Projekt vermarktet. Nämlich, so kennt man es von dem Reality-Star, mit sich selbst, nackter Haut und dem wohl berühmtesten Hinterteil der Welt.

Kim Kardashian verdient sich eine goldene Nase

Wie das Klatschportal "TMZ" berichtet, hat Kardashian mit dem Parfum am Erscheinungstag innerhalb von fünf Minuten sagenhafte fünf Millionen Dollar verdient. Das heißt pro Minute eine Million Dollar. Zahlen, die vermutlich jedem Kosmetik-Traditionshaus den blanken Neid ins Gesicht zaubern. Besonders bemerkenswert ist jedoch, dass die 37-Jährige keinen Cent für Werbung ausgeben musste – schließlich hat sie mit 114 Millionen Instagram-Abonnenten eine Reichweite, die andere Hersteller nie erreichen werden.

45 Dollar kostet ein Parfum. Und nachdem mehrere Promis – darunter Drew Barrymore und Kardashians Schwestern – PR-Pakete mit den Flakons bekommen, und auf Instagram präsentiert hatten, sind die Fläschchen bei den Fans extrem gefragt. 

Kein Einzelfall

Betrachtet man das Kardashian-Universum ist die Summe kein Einzelfall: Als Kardashians Beauty-Marke im vergangenen Jahr gelauncht wurde, verdiente die Frau von Rapper Kanye West innerhalb von drei Stunden schlappe 14 Millionen Dollar. Ihre jüngere Halbschwester Kylie Jenner ziert derweil derzeit das Cover des "Forbes"-Magazins. Sie könnte bald zur jüngsten Selfmade-Milliardärin aller Zeiten werden. 

Ob Pfirsich oder Kirsche – Kardashians Produkte riechen vor allem nach einem: Geld. 

Donald Trump Kim Kardashian
ls