HOME

Kindesmissbrauch-Prozess: Fans unterstützen Michael Jackson

Michael Jackson kann vor Gericht auf die Unterstützung seiner Fans zählen - zumindest auf die moralische. Der Sänger ist wegen Kindesmissbrauch angeklagt.

Michael Jackson kann zum Auftakt seines Prozesses am Freitag auf die Unterstützung zahlreicher Fans bauen: Anhänger und Angehörige des Popstars, der wegen Kindesmissbrauchs angeklagt ist, wollen mit Bussen und Zügen aus dem ganzen Land nach Santa Maria in Kalifornien reisen, wo das Verfahren eröffnet wird. "Es rufen sogar Leute an, die mit dem Flugzeug kommen, um Michael zu unterstützen", sagte Publizistin Angel Howansky, die bei der Koordination der Kampagne hilft.

Am Montag wollten Familienmitglieder und Fans des US-Sängers, darunter sein Bruder Jermaine, in einer Pressekonferenz Einzelheiten ihrer geplanten Unterstützungsaktionen bekannt geben. Mehr als ein Dutzend Anwälte, Berater und Banker wollten zudem im Beverly Hills Hotel zusammentreffen, um sich um die schwer in Mitleidenschaft gezogenen Geschäftsangelegenheiten Jacksons zu kümmern. "Sie wollen, dass die Gerüchte aufhören und Wege finden, wie Michael in Zukunft seine Geschäfte regeln kann", sagte Brian Oxman, ein Freund der Familie. Er berief sich auf Informationen, die er von Jacksons Bruder Randy erhalten habe.

Jackson hatte sich im November den Behörden gestellt. Ihm werden unzüchtiges oder laszives Verhalten gegenüber einem Kind unter 14 Jahren in sieben Fällen sowie die Verabreichung eines berauschenden Mittels in zwei Fällen vorgeworfen. Er befindet sich gegen Zahlung von drei Millionen Dollar Kaution auf freiem Fuß.