HOME

Krebs-Operation: Kylie hat den Krebs besiegt

Die an Brustkrebs erkrankte australische Popsängerin Kylie Minogue ist erfolgreich operiert worden. Der Knoten wurde ohne Komplikationen entfernt, teilte die Chirurgin Jenny Senior mit.

Wegen der frühen Entdeckung und Behandlung der Krankheit sei die Aussicht groß, dass Kylie Minogue vom Krebs befreit sei.

Der Eingriff erfolgte am Freitagnachmittag im St. Frances Xavier Cabrini Krankenhaus in Minogues Heimatstadt Melbourne. "Kylie war die perfekte Patientin", sagte die Ärztin. "Sie hat das ganze Team becirct. Ich wünschte, ich hätte sie unter glücklicheren Umständen kennen gelernt." Bei der Operation sei ein "früher Brustkrebs" entfernt worden. Sie sei zuversichtlich, dass der Knoten rechtzeitig entdeckt worden sei und der Krebs nicht gestreut habe.

Reporter mit Eiern beworfen

Die 36-Jährige Minogue hatte am Mittwoch mitgeteilt, dass bei ihr Brustkrebs in einem frühen Stadium diagnostiziert wurde. Sie sagte alle Termine ab. Nach der Operation sei die Sängerin guten Mutes, sagte Senior auf einer Pressekonferenz in der Klinik. Ihre Familie und Freunde seien bei ihr. Ob sich Minogue noch in dem Krankenhaus aufhielt, blieb unklar.

Eine nach Minogue benannte Spendenhotline hat 24 Stunden nach der Freischaltung schon 8.000 australische Dollar (4.800 Euro) eingebracht. Das teilte die australische Organisation Cancer Council am Samstag mit. Die Gruppe richtete das Spendenkonto ein, nachdem Minogue ihre Fans gebeten hatte, für die Krebsforschung zu spenden, statt ihr Blumen oder Karten zu schicken.

Der Fernsehsender Sky News berichtete, vor Minogues Haus kampierende Reporter seien mit Eiern beworfen worden. Eine Gruppe vermummter Jugendlicher sei am frühen Samstagmorgen dort vorbeigezogen und hätte die Journalisten belästigt.

AP

Themen in diesem Artikel