HOME

LANCE BASS: N'Sync-Sänger fliegt ins All

Lance Bass, Mitglied der US-Boygroup N?Sync, will mit einer russischen Rakete eine Reise zur internationalen Raumstation antreten. Der Spaß soll ihn 25 Millionen Dollar kosten.

Popstar Lance Bass, Mitglied der US-Band ?N Sync, will als jüngster Erdenbürger in den Weltraum fliegen. Der 22-Jährige verhandle derzeit mit dem Space-Unternehmen MirCorp, im November an Bord einer russischen Rakete zur internationalen Raumstation ISS zu reisen. Damit wolle er sich einen Lebenstraum erfüllen, erklärte der Musiker. Wie der Internetdienst »E!Online« berichtete, will Bass von Mai an ein mindestens fünfmonatiges Trainingsprogramm in einem Space-Camp bei Moskau absolvieren.

Flug für 23 Millionen Euro

Bevor der Popstar die Koffer packen kann, muss noch die russische Weltraumbehörde ihre Zustimmung geben und das Geld für die Tour bereitliegen. Für rund 20 Millionen Dollar (rund 23 Millionen Euro) hatte der Amerikaner Dennis Tito im vergangenen Jahr als erster Weltraumtourist die Raumstation besucht. MirCorp organisiert derzeit den Flug für einen südafrikanischen Privatmann für eine Reise im April.

Irdische Pflichten rufen

Eine Firma in Los Angeles will das rund 25 Millionen Dollar teure Weltraumabenteuer des jungen Musikers finanzieren und vermarkten. Destiny Productions plant ein TV-Special, in dem Bass möglicherweise im Weltraum singt. Zuvor muss das Bandmitglied noch seine irdischen Pflichten erfüllen. Am Sonntag soll ?N Sync bei der Olympia- Abschlussfeier in Salt Lake City auftreten. Anfang März startet die Boy-Band im US-Bundesstaat Oregon ihre »Celebrity 2002«-Tournee.

Themen in diesem Artikel