HOME

Liu, Barrymore & Diaz: Die Super-Clique ist zurück

Das beste Hollywood-Trio seit Tick, Trick und Track plant ein Comeback auf der Kinoleinwand: Drew Barrymore will mit ihren Kolleginnen Lucy Liu und Cameron Diaz eine Fortsetzung von "Drei Engel für Charlie" drehen.

Von Nina Anika Klotz

Die Besten waren immer zu dritt: drei Tenöre, drei Musketiere, die Drei von der Tankstelle und natürlich: Drei Engel für Charlie. Und die kommen jetzt zurück - im Film wie im echten Leben. Hollywoods Trio Infernale, bestehend aus Drew Barrymore, 33, Lucy Liu, 40, und Cameron Diaz, 36, mischt schon bald wieder die Traumfabrik auf - zumindest wenn es nach der Jüngsten im Bunde geht. Drew plauderte neulich, während sie eigentlich ihre aktuelle Romantikkomödie "Er steht einfach nicht auf dich" (Deutschlandstart: 12. Februar) promoten sollte, einem Reporter des amerikanischen Unterhaltungsprogramms "E!" ins Mikrofon: "Da hätte ich so Bock drauf: 'Charlie's Angels III'! Das wäre super!" Klar, aller guten Dinge sind drei.

Nun ist Drew ja nicht irgendein Engel, nein, nein: Als Gründerin der Firma "Flower Films" produzierte sie die beiden vorausgegangenen Actionfilme. Wenn also Drew über eine mögliche Fortsetzung spricht, dann ist da wohl was dran. Ihre Geschäftspartnerin Nancy Juvonen und sie haben sich sogar schon Gedanken über einen vierten Engel gemacht, der - wie in der Siebzigerjahre- TV-Vorlage - dazu kommen könnte. "Ich bin absolut verliebt in Penélope Cruz. Sie ist fantastisch", schwärmt Drew. Nancy Juvonen könnte sich im Jahr des "Yes, we can" auch einen schwarzen Agenten-Angel vorstellen: "Ich bin total besessen von Rihanna!" Die bisherigen "Charlie"-Filme waren große Box-Office-Schlager, beide haben um die 200 Millionen Euro eingespielt. Dennoch dürfte Drew keine pekuniären Gründe haben, gerade jetzt eine Reunion der Action- Clique anzuregen. Ihr geht es vielmehr um die Freundschaft, die damals, vor neun Jahren, jenseits der Kameras entstanden ist. "Ich liebe diese beiden Mädels", erzählte Drew jüngst im "Gala"-Interview in Los Angeles. "Wir sind alle irgendwie seelenverwandt."

Cam, Lucy und sie würden versuchen, sich regelmäßig zur "girls' night out" zu treffen, aber in der letzten Zeit scheinen die Terminkalender der drei Damen da nicht immer mitzumachen. Drew selbst ist ziemlich busy mit Dreharbeiten: Das Drama "Grey Gardens" ist gerade erst fertig geworden, die Komödien "Whip it!" (von Drew auch produziert) und "Everybody's Fine" sind in der Mache. Cam ist viel mit ihrem Freund Paul Sculfor beschäftigt: Erst sein Umzug in ihre Hollywood-Villa, dann der gemeinsame Trip nach Essex, England, wo Paul Cameron seinen Eltern vorstellte. Und Lucy? Wo steckt eigentlich Lucy? Weit, weit weg von L. A., auf der anderen Seite des Kontinents: In den vergangenen zwei Jahren hat sie zwei TV-Serien in New York gedreht, "Cashmere Mafia" und "Dirty Sexy Money". Beides eher Flops, doch unabhängig davon hat Lucy bei der Arbeit daran ihre Heimatliebe entdeckt. Sie wurde in Queens, New York, geboren und wuchs dort auf. Nach vielen Jahren in L.A. zog sie nun zurück an die Ostküste. Sie lebt derzeit bei ihrem Bruder Alex und dessen Frau. Einen Freund (oder eine Freundin - eigenen, nebulösen Aussagen nach käme beides für sie in Frage) hat sie derzeit nicht.

Ein neuer gemeinsamer Dreh würde das Trio wieder näher zusammenbringen. Das war sowohl beim ersten Teil im Jahr 2000 als auch beim zweiten 2003 so: Wenn die Kameras aus waren und Aufnahmeleiter, Licht-Assis und Visagisten längst zu Hause, saßen Cam, Drew und Lucy immer noch am Set, tranken Bier und kicherten. "Ich weiß nicht, aber wenn ich mit Drew zusammen bin, kann ich nicht aufhören zu lachen", erinnert sich Cam an die gute alte Zeit. Drew würde für eine Reunion sogar die Qualen des extremen Fitnesstrainings im Vorfeld eines Actionfilms in Kauf nehmen. "Solche Filme machen zwar Spaß, aber die Vorbereitung ist die Hölle", stöhnt sie. Dazu kommt, dass die beiden anderen von Haus aus viel fitter sind als sie. Cameron Diaz ist eine Sportskanone, die surft, schwimmt und joggt, Lucy Liu ist auch im echten Leben ein Fight-Engel: Sie liebt asiatische Kampfsportarten, klettert, fährt Ski und reitet. Eigentlich könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Lucy war auf einer Elite-Uni, Drew hat nicht mal einen Highschool- Abschluss, Cam war mit sechzehn schon Model - doch das alles ist egal. Was sie zusammenschweißt, ist ihre Freundschaft. Und die macht sie zur Super-Clique.