VG-Wort Pixel

Nach neuen Vorwürfen "Brauche Zeit, Ruhe und Abstand": Luke Mockridge sagt TV-Shows für 2022 ab

Ein weißer Mann mit dunkelblonden Locken und Drei-Tage-Bart steht im Jackett auf einer Bühne und zeigt mit dem linken Arm
Comedian Luke Mockridge – hier beim Deutschen Comedypreis 2019 – wird auch 2022 nicht im Fernsehen zu sehen sein
© Henning Kaiser / DPA
Seit Wochen sieht Comedian Luke Mockridge sich mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert. Nun verkündet er via Instagram, dass er wegen "der aktuellen Berichterstattung" über ihn seine TV-Auszeit "auf unbestimmte Zeit" verlängert.

Erst vor wenigen Wochen hatte Luke Mockridge sein TV-Comeback angekündigt, nun macht der umstrittene Entertainer eine Kehrtwende. Via Instagram teilt er mit: "Aufgrund der aktuellen Berichterstattung zu meiner Person werde ich meine Auszeit auf unbestimmte Zeit verlängern. Ich brauche Zeit, Ruhe und Abstand, um zu verstehen, zu lernen und zu heilen. Aus diesem Grund kann und werde ich die für das kommende Jahr bereits angekündigten SAT.1-Shows nicht moderieren."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mit der "aktuellen Berichterstattung" dürfte Mockridge Bezug auf den "Spiegel"-Artikel "Die Akte Mockridge" (Bezahlinhalt) nehmen. Demzufolge ergibt sich aus Aussagen einer Ex-Freundin und anderer Frauen sowie aus Ermittlungsakten das Bild eines Mannes, der sich nicht im Griff hat. Das Nachrichtenmagazin berichtet, mit mehr als zehn Frauen gesprochen zu haben, die Mockridge als "aggressiv" und "rücksichtslos" beschreiben.

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Luke Mockridge

Mockridge sieht sich seit Wochen mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert. Er bestreitet diese. Ende August hatte er sich per Video-Botschaft zu Wort gemeldet und eine TV-Auszeit für dieses Jahr angekündigt. Sein Sender Sat1 hatte sich wenig später zu Mockridge bekannt und eine neue Show mit ihm für 2022 angekündigt. Daraus wird nun offenbar nichts.

Mockridge wendet sich zum Ende seines aktuellen Statements an seine Fans: "Ich danke euch für euren Support. Danke, dass ihr in dieser schwierigen Zeit zu mir steht." Zumindest macht er ihnen Hoffnung, dass sie ihn wieder im Fernsehen erleben werden: "Bleibt gesund - wir sehen uns wieder."

Mockridge ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Comedians. Er moderiert Shows wie "Luke! Die Greatnightshow" oder "Luke! Die Schule und ich - VIPs gegen Kids" auf Sat1 und wurde mehrfach mit dem "Deutschen Comedypreis" ausgezeichnet.

tkr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker