HOME

Männermodel Bryan Randall: Sandra Bullocks neuer Bad Boy

Hollywoodstar Sandra Bullock hat einen neuen Mann an ihrer Seite: Die Schauspielerin ist mit Bryan Randall liiert. Der 49-Jährige arbeitet als Fotograf und Model und hat Ähnlichkeit mit Bullocks Ex-Mann.

Sandra Bullock, Bryan Randall

Sandra Bullock und das Männermodel Bryan Randall sind ein Paar.

Die ergrauten Haare sind nach hinten gegelt, der Blick ist herausfordernd, die Zigarette steckt locker zwischen den vollen Lippen: Das Männermodel Bryan Randall weiß, wie man sich lässig-machohaft in Szene setzt. Und das kommt bei Hollywoodstar Sandra Bullock offenbar gut an. Wie das amerikanische Promi-Magazin "People" berichtet, ist die Schauspielerin seit einigen Monaten mit Randall liiert. Die beiden sollen sich durch gemeinsame Freunde kennengelernt haben.

Der 49-Jährige lebt wie Bullock in Los Angeles und arbeitet als Fotograf und Topmodel, unter anderem für große Marken wie Yves Saint Laurent. Anfang August begleitete er Bullock sogar bereits zu der Hochzeit von Jennifer Aniston und Justin Theroux. Randall ist der erste Mann an der Seite der Oscarpreisträgerin, seitdem diese sich 2010 von ihrem Mann Jesse James scheiden ließ.

Erster Partner seit der Scheidung

Damals kam nach fünf gemeinsamen Jahren heraus, dass der Motorrad-Unternehmer Bullock mehrfach betrogen hatte. Es war ein persönlicher Tiefpunkt für die heute 51-Jährige: Nur zwei Monate zuvor hatte sie gemeinsam mit James begonnen, ein Kind zu adoptieren. Ihren Sohn Louis zieht sie seither alleine groß. 

Während Jesse James sich bereits kurz nach der Scheidung mit der Tätowiererin Kat von D erst ver- und dann wieder entlobte und mittlerweile mit einer Rennfahrerin liiert ist, blieb es in Sandra Bullocks Liebesleben still. Bis jetzt.

Eine gewisse Ähnlichkeit mit Jesse James hat auch Bryan Randall - doch das soll nur die Optik betreffen. Laut "People" ist Randall ein bodenständiger Familientyp, der sich  viel um seine Tochter aus einer früheren Beziehung kümmert. Dass er den Bad Boy aber gut spielen kann, zeigt dieses Youtube-Video mit ihm, das er mit der befreundeten Fotografin Joan Allen drehte.

sst
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.