VG-Wort Pixel

Maren Kroymann Erster Sex mit einer Frau war "einfach super"

Maren Kroymann hat im Oktober 2021 beim Deutschen Comedypreis den Ehrenpreis erhalten.
Maren Kroymann hat im Oktober 2021 beim Deutschen Comedypreis den Ehrenpreis erhalten.
© imago images/Future Image
Schauspielerin Maren Kroymann hat in einem Interview über lesbische Liebe und ihren ersten Sex mit einer Frau gesprochen.

Maren Kroymann (72) hat im Interview mit der Zeitschrift "Bunte" offen über ihre ersten intimen Erfahrungen mit Frauen gesprochen. "Der erste Sex mit einer Frau war einfach super!", erklärte die Schauspielerin, die die lesbische Liebe nach 20 Jahren Beziehungen mit Männern nicht "aus Enttäuschung" für sich entdeckt habe, wie sie weiter erzählt. "Es war eher so, dass ich immer Feministin war, immer Frauen unterstützt habe."

Sie sei nur noch zu Ärztinnen gegangen und "habe überall geguckt, wenn es die Auswahl zwischen einem Mann oder einer Frau gab, dass ich die Frau wähle", sagte die 72-Jährige. Eines Tages dachte sie, dass das Einzige, was noch fehle, der Sex mit einer Frau sei. "Ich war offen für das, was mir dann widerfuhr."

Teil der Aktion #actout

Maren Kroymann hatte ihr Coming-out bereits 1993 im Alter von 43 Jahren in einem Beitrag des Nachrichtenmagazins "Stern". "Damals sollten viele prominente und unprominente Lesben mitmachen. Am Ende war ich dann die einzige Prominente, die übrig blieb", erzählte sie dazu in einem "SZ"-Interview. Im Februar 2021 war sie Teil der Kampagne #actout, in der 185 deutsche Filmschaffende, Schauspieler und Schauspielerinnen ihr Coming-out "unter anderem als lesbisch, schwul, bi, trans, queer, inter und non-binär" gefeiert haben. In einem gemeinsamen Manifest hieß es unter anderem: "Bisher konnten wir in unserem Beruf mit unserem Privatleben nicht offen umgehen, ohne dabei berufliche Konsequenzen zu fürchten. Das ist jetzt vorbei."

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker