HOME

MARIE FREDRIKSSON: Roxette-Sängerin muss operiert werden

Nur durch Zufall war der Gehirntumor bei der Sängerin des schwedischen Pop-Duos »Roxette« entdeckt worden. Schon diese Woche wird sich Marie Fredriksson einer Operation unterziehen.

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson wird sich diese Woche einer Operation unterziehen, um den kürzlich entdeckten Gehirntumor entfernen zu lassen. Die Entscheidung zwingt das schwedische Pop-Duo, die geplante Europa-Tournee abzusagen.

Fredriksson zusammengebrochen

Frederiksson war Mitte letzter Woche nach dem Joggen im heimischen Badezimmer bewusstlos zusammengebrochen und hatte sich dabei eine Gehirnerschütterung zugezogen. Die behandelnden Ärzte fanden bei ihren Untersuchungen einen kleinen Tumor im hinteren Teil des Gehirns.

»Ohne sie gibt es Roxette nicht«

Per Gessle, Gitarrist und Sänger des schwedischen Pop-Duos Roxette, hat sich zuversichtlich über die Verfassung seiner erkrankten Partnerin. Nach einem Besuch am Krankenbett der 44- jährigen Stockholmerin sagte Gessle der Zeitung »Aftonbladet«: »Ich bin wirklich positiv überrascht, weil sie so froh und frisch war.« Frederiksson habe sehr optimistisch gewirkt. Gessle meinte über die Zukunftspläne für Roxette: »Da richte ich mich total nach Marie. Ohne sie gibt es Roxette nicht.«

Veröffentlichung der Single ungewiss

Die Roxette-Sängerin und ihr Partner Per Gessle, zu deren bekanntesten Hits »Joyride« und »The Look« gehören, haben bisher geplant, ihre neue Single »A Thing About You« am 14. Oktober herauszubringen und kurz danach ihre Europa-Tournee zu starten.

Themen in diesem Artikel