HOME

Alles nur geklaut: Meghan und Harry brechen Instagram-Rekorde – einen Engländer ärgert das schwarz

Über drei Millionen Menschen folgen dem neuen Instagram-Kanal von Prinz Harry und Meghan Markle. Dieser Erfolg ärgert einen Mann ganz besonders – denn ihm gehörte der Account.

Meghan Markle Prinz Harry

Dem Instagram-Kanal von Meghan Markle und Prinz Harry folgen mittlerweile über drei Millionen Nutzer

DPA / Picture Alliance

Innerhalb von fünf Stunden und 45 Minuten nachdem der Instagram-Kanal "sussexroyal" am vergangenen Dienstag online gestellt wurde, konnte er bereits eine Million Follower verbuchen. Mittlerweile hat das Profil von Prinz Harry und Herzogin Meghan fast vier Millionen Fans – Tendenz steigend. 

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Instagram-Namen geklaut?

Einen Mann ärgert der riesige Social-Media-Erfolg des royalen Traumpaares allerdings gehörig. Denn der Instagram-Name "sussexroyal" gehörte bis vor Kurzem noch Kevin Keiley, einem Fahrlehrer aus Sussex. Er nannte sein Profil nach seiner Herkunft kombiniert mit "Royal", für sein Fußballteam Reading FC. Die Spieler des Vereins werden die "Royals" genannt. In der Radiosendung "Newsbeat" von Radio 1 erzählte Keiley jetzt: "Ich habe eine scherzende SMS von meinem Sohn bekommen, in der er sagte: 'Hahaha, ich habe gesehen, dass dein Name weg ist.'" Er hätte sich zuerst gefragt, was sein Sohn überhaupt meine, bis er schließlich gesehen habe, dass sein Account nun nicht mehr "sussexroyal" heißt, sondern "_sussexroyal_". 

"Der Name wurde einfach weggenommen", sagte Keiley. Er sei "genervt" gewesen, dass weder jemand aus dem royalen Presseteam, noch die Plattform selbst bei ihm angefragt habe. "Ich hatte den Account über Jahre", beschwerte er sich jetzt. 

Erlaubte Maßnahme 

Tatsächlich ist die Vorgehensweise in diesem Fall in Ordnung. Die Plattform darf Accounts verändern, wenn diese über längere Zeit inaktiv gewesen sind. Sein Profil hatte Keiley über die Jahre hauptsächlich dafür genutzt, andere Beiträge anzusehen und zu liken. Er selbst postete offenbar wenig. 

Ein kleiner Trumpf bleibt dem 55-Jährigen allerdings. Sein Twitter-Handle ist noch immer "Sussexroyal" – und seine Followerschaft dort wächst seit vergangenem Dienstag stetig. "Mein Twitter spielt verrückt. Ich hatte vier Abonnenten und innerhalb von 24 Stunden waren es schon 198", verriet er im Radio. Mittlerweile folgen fast 2200 Menschen dem Fußballfan. 

"Dies ist der originale und einzige Sussexroyal-Kanal. Wir sprechen hier über unsere Unterstützung des Reading FC", twitterte Keiley kürzlich. Instagram mögen die Royals ihm geklaut haben – doch der Kurznachrichtendienst ist noch in seiner Macht. 

Quelle: "BBC Newsbeat" / "sussexroyal"-Instagram / "sussexroyal"-Twitter

Harry und Meghan auf Instagram
ls