HOME

Wenn es ein Mädchen wird: Harry und Meghan: Diese zwei Babynamen stehen laut Wetten hoch im Kurs

Die Geburt des ersten Kindes von Herzogin Meghan und Prinz Harry rückt näher. Noch sind Geschlecht und Namen natürlich streng geheim. Doch in England wird bereits fleißig gewettet.

Ganz Großbritannien wartet auf die Geburt des nächsten kleinen Royals. Angeblich soll das erste Kind von Prinz Harry und Herzogin Meghan Ende April auf die Welt kommen. Ob es ein Mädchen oder ein Junge wird, weiß das Paar selbst nicht. Und selbst wenn, würde es die Welt wohl erst kurz nach der Niederkunft erfahren. 

Harry und Meghan: Diese Babynamen stehen hoch im Kurs

Doch wie in England üblich laufen seit Monaten die ersten Wettgeschäfte um den Nachwuchs. Besonders über den Namen des Kindes wird viel spekuliert. Bislang war - sollte es ein Mädchen werden - Diana ganz oben auf der Liste der möglichen Namen. Viel ist bekannt über das enge Verhältnis von Prinz Harry und seiner verstorbenen Mutter, Prinzessin Diana. Sie soll ihrem jüngeren Sohn oft mehr Zuneigung geschenkt haben als seinem Bruder William. Denn William war als direkter Thronfolger die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Familie ohnehin sicher. 

Schon bei ihrer Hochzeit im Mai 2018 ehrten Harry und Meghan Diana mit zahlreichen Gesten. So las Dianas Schwester, Lady Jane Fellowes, das Hohelied Salomos und im Brautstrauß wurden Vergissmeinnicht verarbeitet - Dianas Lieblingsblumen. Gut möglich also, dass sie das Kind nach der 1997 verstorbenen Prinzessin benennen werden. Auch Prinzessin Charlotte, die dreijährige Tochter von William und Kate heißt mit drittem Namen Diana. 

Geburtstag der Queen

Doch kurz vor der Geburt hat ein weiterer Mädchenname Diana von Platz eins verdrängt: Elizabeth. Den Grund sehen Wettanbieter darin, dass das Baby kurz vor oder nach Queen Elizabeths Geburtstag am 21. April zur Welt kommen wird. Und wenn das Baby ein Junge wird? Dann stehen laut verschiedener Wettanbieter die Namen Arthur und Albert hoch im Kurs. 

Ob das Kind tatsächlich einen der Namen bekommen wird, könnten Royal-Fans in naher Zukunft erfahren. Und so manch einer dürfte dann sogar ein bisschen Geld dazuverdienen. 

Quelle: "Ladbrokes"

Herzogin Meghan
ls