HOME

"Selbstherrlich": Meghan und Harry teilen Video von "Vogue"-Zusammenarbeit – und bekommen viel Kritik

Um den wahnsinnigen Erfolg von Herzogin Meghans "Vogue"-Ausgabe zu feiern, haben die Royals ein "Behind the Scenes"-Video veröffentlicht. Zu einem unpassenden Zeitpunkt, finden Kritiker.

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan bei ihrer Arbeit für die "Vogue"

"Eigen-Werbung in der schlimmsten Form" - so kritisiert eine Instagram-Nutzerin das neueste Video auf dem Profil von Herzogin Meghan und Prinz Harry. Und sie ist mit ihrer Meinung nicht alleine. "Willkommen in der Meghan-Show!", moniert eine andere. "Kate ist authentisch - du nicht", so die Kritik einer Abonnentin.

Meghan und Harry posten "Vogue"-Video

Das Video, das die User so emotional werden lässt, zeigt Herzogin Meghan und den Chefredakteur der britischen Modezeitschrift "Vogue", Edward Enninful. Es entstand im August vergangenen Jahres, kurz nachdem Meghan die September-Ausgabe der "Vogue" mitgestaltet hatte. Das Heft unter dem Titel "Forces of Change" sollte ein klares Statement setzen: für Feminismus, bessere Klimapolitik und gegen Donald Trump und den Brexit.

Es wurde vor allem wegen der starken politischen Botschaft diskutiert. Immerhin müssen sich die britischen Royals in diesen Belangen strikt zurückhalten. Meghan pfiff allerdings auf die Etikette und ging trotzdem ihren Weg - mit Erfolg. Ihre "Vogue"-Ausgabe wurde zur erfolgreichsten des vergangenen Jahrzehnts. Innerhalb von zehn Tagen war das Blatt ausverkauft. 

Video von hinter den Kulissen

In dem zweieinhalb Minuten langen Clip unterhalten sich Meghan und Chefredakteur Edward Enninful über die Ausgabe und über die Frauen, die sie für das Cover ausgewählt hatten. Am Ende des Videos rufen sie einige davon an, um sich persönlich zu bedanken.

Prinz Harry steht an einem Pult und spricht in zwei Mikrofone. Über ihm eine Deko mit Blumen und Blättern

Den Zeitpunkt für die Veröffentlichung der fröhlichen Aufnahme finden Meghans Kritiker allerdings unpassend. Schließlich wurde fast zeitgleich bekannt, dass sie und Prinz Harry 15 ihrer britischen Angestellten gekündigt haben. Das Personal wird nicht mehr benötigt, da die beiden in Kanada leben und sich von ihren royalen Verpflichtungen zurückgezogen haben.

"Warum postet ihr das jetzt? Braucht ihr einen moralischen Schub? Ich will euch gerne anfeuern können, aber das wirkt wirklich selbstherrlich. Es zeigt nur, wie toll ihr seid und nicht, wie toll die Frauen sind", moniert eine Nutzerin enttäuscht. Viele Nutzer stören sich auch an der Tatsache, dass Meghan und Enninful sich in dem Video mit Party-Hütchen selber feiern.

Obwohl das Video alt ist - der Zeitpunkt der Veröffentlichung ist mindestens diskutabel.

ls