HOME

Mehr als 50 Jahre nach ihrem Tod: Marilyn Monroe wirbt demnächst für Parfüm

Sie ist seit Jahrzehnten tot, doch noch immer eine Ikone: Marilyn Monroe. Bald lässt ein neuer Werbespot das Sexsymbol wieder auferstehen. Möglich macht das ein besonderes Fundstück.

Mehr als 50 Jahre nach ihrem Tod können sich Fernsehzuschauer wieder von Marilyn Monroes Stimme becircen lassen: Ein großer Parfümhersteller gab am Montag bekannt, dass er bislang unbekannte Tonaufnahmen der 1962 verstorbenen Schauspielerin für einen TV-Werbespot verwenden wird, der ab 17. November weltweit ausgestrahlt werden soll. In posthum aufgetauchten Auszügen eines Interviews mit dem Magazin "Marie Claire" aus dem Jahr 1960 gibt Monroe zwar nicht Aufschluss darüber, mit wem sie am liebsten ins Bett ging - dafür aber wie.

"Wissen Sie, man stellt mir viele Fragen", erzählte die legendäre Aktrice dem Journalisten Georges Belmont seinerzeit. "Zum Beispiel: 'Was tragen Sie beim Schlafen? Ein Pyjama-Oberteil, die Hosen dazu? Oder ein Nachthemd?' Also habe ich gesagt: Chanel No. 5 - weil es die Wahrheit ist! Ich will ja nicht sagen, dass ich nackt ins Bett ginge."

Entdeckt hatte der Parfümhersteller das Tonband mit der Aufnahme im Oktober 2012. Erstmals hatte Monroe ihre Vorliebe für den Duft zwar schon 1952 in einem legendären Interview mit dem "Life"-Magazin ausgeplaudert: Ihr Zitat, dass sie im Bett nichts weiter als "fünf Tropfen Chanel No. 5" trage, ging um die Welt. Allerdings wurde das Gespräch damals nicht aufgenommen.

tkr/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel