HOME

Michael Douglas und Matt Damon: Hollywoodstars nackt in Frederic von Anhalts Villa

Sie liefen in engen Hosen oder weit weniger herum: Die Dreharbeiten zu "Behind the Candelabra" in seiner Villa lösten bei Frederic von Anhalt sogar ein kleines Sex-Trauma aus.

Frederic von Anhalt verrät Details zu den Dreharbeiten von "Behind the Candelabra". Der Ehemann von Zsa Zsa Gabor stellte seine Villa für das Drama über das Leben des Pianisten Liberace zur Verfügung und hatte deshalb Einblick hinter die Kulissen.

Nun berichtet er gegenüber "Bild.de", dass Hauptdarsteller Michael Douglas und dessen Filmpartner Matt Damon sich während der Dreharbeiten nicht in Zurückhaltung übten. "Sechs Wochen wurde hier alles auf schwul umdekoriert. Michael Douglas und Matt Damon liefen ständig nackt oder in engen Höschen durch die Räume", erinnert sich der 69-Jährige.

Premiere in Cannes

Weiter gibt er preis, dass in seiner Villa auch Sequenzen entstanden, die es schließlich nicht in den HBO-Film schafften. "Es wurden noch viel härtere Sex-Szenen gedreht, die jetzt aus dem Film herausgeschnitten wurden, zum Beispiel am Pool und im Jacuzzi." Die Dreharbeiten sind an von Anhalt auch nicht spurlos vorübergegangen, wie er weiter gesteht: "Wenn ich jetzt abends in meinem Jacuzzi sitze, denke ich daran, dass darin zwei männliche Hollywoodstars gevögelt haben."

"Behind the Candelabra" feierte seine Premiere bei den Filmfestspielen in Cannes, lief in den USA allerdings nur im TV. In einigen europäischen Ländern hingegen wird der Streifen in den Kinos gezeigt, ein deutscher Starttermin ist aber nicht bekannt.

awö/Bang