VG-Wort Pixel

30-Meter-Sturz in den Bergen Ehemalige Miss Austria Ena Kadic stirbt nach Jogging-Unfall


Sie erlag ihren schweren Verletzungen: Die ehemalige österreichische Schönheitskönigin Ena Kadic ist tot. Die 26-Jährige war bei einem Joggingunfall einen Abhang hinab gestürzt.

So werden viele Österreicher sie in Erinnerung behalten. Auf dem Foto strahlt Ena Kadic ihr schönstes Lächeln. Die damals 23-Jährige war gerade zur Miss Austria gewählt worden, hatte sich gegen insgesamt 17 Kandidatinnen bei der Schönheitskonkurrenz im österreichischen Baden durchgesetzt. Das war am 23. Juni 2013 - also vor gerade Mal circa zwei Jahren.

Ena Kadic ist nach einem schweren Sturz in den Tiroler Bergen gestorben. Die 26-Jährige erlag am Montagabend im Innsbrucker Universitätsklinikum ihren schweren inneren Verletzungen, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Polizei berichtete. Die junge Frau war zuvor auf die Intensivstation gekommen, ihr Zustand wurde als "kritisch" beschrieben.

Seit Freitag kämpften die Ärzte um ihr Leben. Die 26-Jährige frühere österreichische Schönheitskönigin war beim Joggen auf dem Bergisel-Rundwanderweg in der Nähe der Aussichtsplattform Drachenfelsen gestürzt und 30 Meter einen Abhang hinunter gestürzt. Wie genau der Vorfall sich ereignete, wird derzeit untersucht. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus.

Offenbar war Kadic bei regnerischem Wetter abseits des Wanderwegs gejoggt. Dabei könnte sie den Halt verloren haben und stürzte eine Böschung hinab. Nach dem Unfall schaffte es Kadic noch, ihren Bruder per Handy anzurufen, der nach Angaben der österreichischen "Kronen"-Zeitung die Mutter verständigte. Die alarmierte die Rettungskräfte und machte sich selbst auf die Suche nach ihrer Tochter. Dabei bat sie zwei Studenten um Mithilfe, die Kadic schließlich bewusstlos zwischen Bäumen und Gestrüpp fanden.

Ein Rettungshubschrauber brachte Kadic in die Klinik

Die daraufhin herbeigerufenen Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an. Bergrettern gelang es, mittels einer aufwendigen Taubergung sie aus dem unwegsamen Gelände abzutransportieren. Danach wurde sie mit einem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik gebracht. Die junge Frau hatte massive Schädelverletzungen, ein Lungentrauma sowie Verletzungen am Becken erlitten. Im Krankenhaus wurde sie in ein künstliches Koma versetzt. Seither befand sie sich in "äußerst kritischem Zustand", wie die behandelnden Ärzte am Montag mitteilten. Am Montagabend gegen 22.30 Uhr verlor Kadic den Kampf um ihr Leben.

Nach ihrer Zeit als Schönheitskönigin hatte sich die in Bosnien-Herzegowina geborene Kadic aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und arbeitete in einem Innsbrucker Modegeschäft als Verkäuferin. "Die Medien, die Events, die Partys - dieses Leben machte mich so nicht glücklich“, hatte sie Anfang des Jahres der Zeitschrift  "Seitenblicke Magazin" gesagt.

Amoi seg ma uns wieder.Amoi schau i a von obm zua.Mit Tränen in den Augen Danke ich dir für ALLE gemeinsam erlebten Sekunden.

Posted by Philipp Knefz official on Montag, 19. Oktober 2015

Philipp Knefz, der im gleichen Jahr wie Kadic die Schönheitskrone als Mister Austria trug, verabschiedete sich mit einem gemeinsamen Foto und rührenden Worten von seiner guten Freundin. Er zitierte auf Facebook ein Lied von Andreas Gablier. "Amoi seg ma uns wieder. Amoi schau i a von obm zua." Dazu schrieb er: "Mit Tränen in den Augen danke ich dir für ALLE gemeinsam erlebten Sekunden."

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker