Miss-Wahlen Beautycamps, Wolfgang Lippert und der Papst


Die erste Miss Germany war Zigarettenverkäuferin und Wolfgang Lippert moderierte den zweiten Schönheitswettbewerb der DDR - zwölf mehr oder weniger wichtige Fakten aus 116 Jahren Miss-Wahlen.

...In Venezuela finden die meisten Schönheitswettbewerbe statt. In einem eigens dafür errichteten Beauty-Trainingscamp werden die Frauen auf die Wahl vorbereitet - mit militärischem Drill und notfalls auch mit Operationen. Lohn der Mühe: Kein Land der Welt weist so viele Miss-Wahlen-Gewinner auf...

...Weil Vida Samadzai, Miss Afghanistan, bei der Wahl zur Miss Earth mit einem roten Bikini aufgetreten ist, droht ihr eine Strafe. Sie habe gegen die afghanische Kultur verstoßen und möglicherweise auch gegen das Gesetz, ließ der oberste Gerichtshof wissen. Inwiefern sie bestraft wird, ist aber offen, weil Vida Samadzai seit 1996 in Kalifornien lebt...

...Im Februar 1997 trat mit Brad Rodgers erstmals ein Mann bei den Wahlen zur Miss Australia an. Er hatte sich über die Abstimmung zur Miss Victoria Fundraiser für das Finale qualifiziert - nicht ohne allerdings vorher einen Betrag in Höhe 60.000 Euro gespendet zu haben. Rodgers selber freute sich darüber, endlich in eine Frauendomäne eingebrochen zu sein...

...Wolfgang Lippert, Ex-Wetten-dass-Moderator moderierte 1987 die zweiten Miss-Wahlen in der DDR...

...1982 erschütterten Bombenanschläge während der Miss-Universum-Wahl in Lima die peruanische Hauptstadt. Die Attentäter waren empört darüber, dass keine der lateinamerikanischen Favoritinnen ins Finale gekommen waren...

...Einer der ersten Miss-Wahlen fanden 1888 in Spa statt. Ziel war es aber weniger, weibliche Schönheit zu küren, sondern der schwindenden Besucherzahl in dem belgischen Badeort entgegenzuwirken...

...Die meisten (vier) Miss World-Siegerinnen der vergangenen zehn Jahre kamen aus Indien...

...2001 wurde die frischgekürte Miss Niederbayern direkt nach ihrer Siegerehrung um ein Uhr nachts von der Polizei abgeführt. Als 16-jährige durfte sie offiziell nur bis Mitternacht in der veranstaltenden Disco bleiben...

...Die erste Miss Germany von 1909, Gerda Dopieralski aus Ostpreußen, war Zigarettenverkäuferin...

...Fünf von sieben Preisrichter protestierten 1950 gegen den Auftritt von Susanne Erichsen, der ersten Nachkriegs-Miss-Germany. Angeblich sei sie bereits einmal verheiratet gewesen, was gegen das Regelement verstoßen hätte. Ihre Ehe war jedoch annulliert worden...

...US-Mediziner beklagen, dass die Miss America immer dünner werden. Sie haben festegestellt, dass der durchschnittliche Body-Mass-Index (BMI) der Siegerinnen zwischen 1920 bis 2000 von damals 22 auf heute 17 gesunken ist. Ab einen BMI von unter 17,5 besteht die Gefahr von Magersucht...

...Päpstlicher als der Papst benahm sich ein Pastor 1956 in Wipperfürth. Der Geistliche wetterte gegen die "Zurschaustellung des christlichen Leibes" und damit gegen die Miss-Wahlen. Ein Jahr später lud der Papst persönlich die damalige deutsche Schönheitskönigin Gerti Daub zu einer Privataudienz ein...


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker