HOME

"Pflichtverletzung"

Russisches Kopfgeld für getötete US-Soldaten? Vorwürfe gefährden Trumps Wiederwahl

Die "New York Times" berichtet, Präsident Trump habe schon im Februar davon erfahren, dass Russland eine Belohnung für die Tötung von US-Soldaten ausgesetzt habe. Das bringt Trump in eine schwierige Lage.

US-Präsident Donald Trump hat sich via Twitter zu Berichten geäußert, Russland habe Kopfgeld auf US-Soldaten in Afghanistan ausgesetzt (Archivbild)

Via Twitter

Russisches Kopfgeld auf US-Soldaten? Trump reagiert auf die Berichte

Trump

«Fake News»

Kopfgeld-Affäre: Trump weist neue Berichte zurück

Hat Donald Trump nichts gegen Russland unternommen, obwohl möglicherweise ein Kopfgeld auf US-Soldaten ausgesetzt war?

Medienberichte

Trump offenbar über Kopfgeld auf US-Soldaten unterrichtet – Dementi folgt prompt

US-Präsident Trump

"NYT": Trump schriftlich über Kopfgeld-Vorwürfe gegen Moskau unterrichtet

Pelosi

Truppen in Afghanistan

Pelosi verlangt Aufklärung über Kopfgeld auf US-Soldaten

US-Demokratin Nancy Pelosi

US-Demokraten fordern Aufklärung über angebliche Prämien für Taliban-Attacken

Ein Verletzter auf einem Markt der Provinz Helmand

Mindestens 23 Menschen durch Explosionen auf Markt in Afghanistan getötet

Kabul

Terror der Taliban

Afghanistan: Fast 300 tote Sicherheitskräfte in einer Woche

Präsident Trump im Dezember bei einem Besuch von US-Truppen im Irak

Nato in Sorge

10.000 US-Soldaten verlassen Deutschland – zieht Trump seine Truppen aus Afghanistan ab?

Tote durch Bombenexplosion

Anschlag

Kabul: Mindestens vier Tote nach Bombenexplosion in Moschee

Kindheit in Afghanistan

Coronavirus

Helfer: Millionen Kinder in Afghanistan benötigen Hilfe

Härterer Gangart

Trump genehmigt Sanktionen gegen Weltstrafgericht in Den Haag

Am Strand liegen und die Sonne und das Meer genießen

Trotz Coronakrise

Bundesregierung will Reisewarnung für 31 Länder aufheben

Dr. Abdullah

Er ist der Gegenspieler der Taliban - und Afghanistans Hoffnung auf Frieden

Stern Plus Logo
Die Polizei war alarmiert worden, nachdem in der Stadt Bogalusa im Nordosten des Bundesstaates Louisiana Schüsse gefallen waren (Symbolfoto)

+++ Newsticker +++

13 Menschen im US-Bundesstaat Louisiana durch Schüsse verletzt

Weinende Neugeborene in einem Krankenhausbettchen

Afghanistan

Mütter stillen zwanzig Kinder nach Anschlag auf Entbindungsstation

Soldat kümmert sich nach Anschlag in Kabul um ein Baby

Pompeo fordert afghanische Regierung und Taliban zu Zusammenarbeit auf

Afghanistans Präsident Aschraf Ghani

Afghanistans Präsident befiehlt Wiederaufnahme von Offensive gegen Taliban

Ein Neugeborenes wird aus der Klinik gerettet

Mindestens 14 Tote bei Anschlag auf Entbindungsklinik in Kabul

Türkischer Drohnenangriff in Syrien (Quelle: Türkische Regierung)

Verteidigungsministerium eröffnet Debatte über Anschaffung von Kampfdrohnen

US-Soldaten Anfang Mai in der syrischen Provinz Hassaka

Pentagon: 132 Zivilisten im Jahr 2019 weltweit bei US-Armeeeinsätzen getötet

Auslandseinsätze

Es geht noch härter: So funktioniert Corona-Quarantäne in der Bundeswehr

Stern Plus Logo
Flüchtlingslager in Juba im Südsudan

UNO befürchtet Verdopplung von Zahl der Hungernden weltweit wegen Corona-Pandemie