HOME

Unicef: 29 Millionen Babys 2018 in Konfliktgebieten geboren

New York - In Krisengebieten wie Afghanistan, Somalia, Syrien, Südsudan oder Jemen sind im vergangenen Jahr mehr als 29 Millionen Babys geboren worden. Laut des UN-Kinderhilfswerks Unicef habe damit jedes fünfte Baby weltweit die erste Zeit seines Lebens in Chaos, Konflikt, Unsicherheit und Stress verbracht. Das führe vielfach dazu, dass die Babys unterernährt und verängstigt seien, viel weinten, schlecht schliefen oder aggressiv würden. Aber auch die Langzeitfolgen seien katastrophal.

Donald Trump und Robert O'Brien

Sicherheitsberater Robert O'Brien

Ausgerechnet der "netteste Kerl auf dem Planeten" berät Trump bei Groß-Konflikten

Von Niels Kruse
Anschlag vor Krankenhaus in Afghanistan

Taliban-Angriff

Viele Tote nach Anschlag vor Krankenhaus in Afghanistan

Anschlag bei Wahlkampfveranstaltung in Afghanistan

Auf Wahlkampfveranstaltung

Fast 50 Tote bei zwei schweren Anschlägen in Afghanistan

Video

Dutzende Tote bei Anschlägen in Afghanistan

Kontrollpunkt

Krieg in Afghanistan

Taliban: Weiter zu Abkommen mit den USA bereit

US-Soldat in Afghanistan getötet

Hamsa bin Laden

Anti-Terror-Einsatz

Weißes Haus bestätigt Tod von Osama bin Ladens Sohn

Die US-Präsidentschaftsbewerber Sanders, Biden und Warren (von l. nach r.)

Biden und Warren plädieren für US-Truppenabzug aus Afghanistan

Gedenken 09/11

18. Jahrestag der Anschläge

USA gedenken Opfern der Anschläge vom 11. September

John Bolton

US-Sicherheitsberater gefeuert

Freude in Teheran über Trumps Rausschmiss von John Bolton

Afghanistan

Trump: Friedengespräche "tot"

Taliban erobern zwei Bezirke in Nordafghanistan

Donald Trump

Abzug der US-Truppen im Visier

Trump: US-Gespräche mit Taliban sind «tot»

Trump: US-Gespräche mit Taliban sind «tot»

Donald Trump

Trump erklärt Friedensgespräche mit Taliban für "tot"

Per Twitter sagte Donald Trump die Friedensverhandlungen mit den Taliban ab. 

Der endlose Krieg

Trotz Deals in Reichweite: Trump sagt Taliban-Gespräche ab – per Twitter

US-Außenminister Mike Pompeo

Pompeo schließt Wiederaufnahme der Verhandlungen mit den Taliban nicht aus

Bundespolizei setzt Afghanistan-Mission vorerst aus

Kabul: Anhaltende Taliban-Gewalt ist Hindernis für Frieden

Trump sagt Friedensgespräche mit Taliban nach Anschlag ab

Trump

Nach Anschlag in Kabul

Trump sagt Friedensgespräche mit den Taliban ab

Trump erklärt Verhandlungen mit Taliben für beendet

Trump verkündet Abbruch der Friedensverhandlungen mit den Taliban

Mindestens fünf Tote nach Autobombenanschlag in Kabul

Taliban-Angriffe überschatten Friedensbemühungen