HOME

«BamS»: Chemnitz-Verdächtiger wegen Fehler nicht abgeschoben

Berlin - Die 2016 noch mögliche Abschiebung des mutmaßlichen Messerangreifers von Chemnitz ist einem Bericht der «Bild am Sonntag» zufolge aufgrund eines Behördenfehlers unterblieben. So sei die Ausländerbehörde in Chemnitz zwar im Mai 2016 vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge über eine Abschiebefrist bis November informiert worden, so ein Behördensprecher. Diese Frist sei aber «nicht in die Akte übertragen» worden. Man sei deshalb von einer Frist bis August ausgegangen, was aber nicht zu schaffen gewesen sei.

Prüfbericht: 145 grobe Verstöße in Bremer Bamf-Außenstelle

Farhad Ramazan Ahmad, der dritte Verdächtige von Chemnitz, auf einem Foto von 2016

35-Jähriger getötet

Messerattacke von Chemnitz: Polizei fahndet nach drittem Tatverdächtigen

Bamf-Außenstelle in Bremen

Abschlussbericht

Nur wenige grobe Verstöße in Bremer Bamf-Außenstelle

Nur 165 grobe Verstöße bei Überprüfung von Bremer Bamf-Außenstelle

Nur 165 grobe Verstöße bei Überprüfung von Bremer Bamf-Außenstelle

Asyl-Prüfungen werden schneller

Zwei Szenen aus Afghanistan

Zwischen Aufbau und Anschlägen

Weiterer Abschiebeflug in Kabul gelandet: Wie sicher ist es in Afghanistan?

Von Daniel Wüstenberg
Mit einem offenen Brief wandte sich W. Hasbunallah aus Afghanistan an die Menschen in Deutschland

Offener Brief eines Geflüchteten

"Wäre es sicher, glauben Sie mir, ich würde sofort zu meiner Familie zurückkehren"

Ein Polizeiauto steht hinter dem Eingang zum BAMF

Migration

BAMF: Deutlicher Anstieg türkischer Asylanträge in Deutschland

Blaue Karte

Daten zur Blauen Karte

Aus diesen 110 Ländern kamen Fachkräfte nach Deutschland - auch Nordkorea ist dabei

Von Patrick Rösing
Kurze Wegen sollen in den sogenannten Ankerzentren in Bayern die Asylverfahren beschleunigen

Flüchtlingspolitik

Ankerzentren starten in Bayern: "Wir zeigen, wie es funktioniert"

Zuwanderung

Zuwanderung

So viele Fachkräfte kamen bislang mit Blauer Karte ins Land - und da stammen sie her

Justitia

Zu Unrecht abgeschobener Afghane soll nach Deutschland zurückgeholt werden

Robert Habeck und Christian Lindner (Combo) streiten über den Fall Sami A.

Grünen-Chef vs. FDP-Boss

Wurde im Fall Sami A. das Recht gebeugt? Habeck und Lindner streiten darüber via Twitter

Anwaltverein fordert Aufklärung über Rolle des Bamf bei Abschiebung von Sami A.

Anwaltverein fordert Aufklärung über Rolle des Bamf bei Abschiebung von Sami A.

Auf diesem Parkplatz in Hamburg-Steilshoop ist ein 26-Jähriger erschossen worden
+++ Ticker +++

News des Tages

Hamburg: Mann erschießt 26-Jährigen vor Fitnessstudio

Der mutmaßliche Ex-Leibwächter von Osama Bin Laden wurde vom Flughafen Düsseldorf aus abgeschoben

Abschiebung "grob rechtswidrig"

Abgeschobener Ex-Leibwächter von Bin Laden muss laut Gericht zurück nach Deutschland geholt werden

Flugzeug auf dem Vorfeld des Düsseldorfer Flughafens

Mutmaßlicher Ex-Leibwächter Bin Ladens trotz gerichtlichen Verbots abgeschoben

Jamal Nasser Mahmoudi starb in Kabul

Kabul, Afghanistan

Suizid nach Abschiebung - Darum musste Jamal M. Deutschland verlassen

Von Daniel Wüstenberg
"Hell's Angels"

Streaming-Tipps

Rocker-Krieg und Politikversagen: Das sind die fünf spannendsten Dokus im Juli

Übergangslösung im Asylstreit: Wer eine Einreisesperre hat, soll in Zukunft an der Bundesgrenze zurückgewiesen werden
Fragen und Antworten

Asylstreit

Wer kommt ins Land, wer nicht? Das soll sich an der Grenze ändern

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf)

Bamf-Chefin Cordt wird möglicherweise abgelöst

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf)

Altmaier, de Maizière und Friedrich wegen Bamf-Affäre vor Innenausschuss

Das könnte sie auch interessieren