HOME

Forscher zum Fall Lübcke: Rechte Szene hat Gewaltpotenzial

Marburg - Die rechtsextreme Szene in Hessen besitzt laut dem Demokratiezentrum der Uni Marburg genug Gewaltpotenzial für eine Tat wie den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. «Wenn man die Chronik der Gewaltandrohungen in den letzten Jahren durchgeht, ist das nicht fernliegend», sagte der Leiter Reiner Becker auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. So habe es Drohungen gegen Bürgermeister in der Flüchtlingskrise gegeben und gegen die NSU-Opfer-Anwältin Seda Basay-Yildiz. Und im Fall Lübcke habe «möglicherweise jemand solche Drohungen leider wahrgemacht».

Die Spitzenkandidaten Kristian Thulesen Dahl (Dansk Folkeparti, l.) und Mette Frederiksen (Sozialdemokraten, r.)
Analyse

Parlamentswahl in Dänemark

Wie Dänemarks Sozialdemokraten die Wahl gewinnen könnten – mit Rechtspopulismus

Von Rune Weichert
Regierungspräsident Walter Lübcke wurde erschossen - Ermittler vermuten Verbrechen

Walter Lübcke

Kasseler Regierungspräsident wurde aus nächster Nähe mit Kopfschuss getötet

Merkel in Cambridge

Lob für «Wir schaffen das»

Merkel bekommt Ehrendoktorwürde der Elite-Uni Harvard

Ehrendoktorwürde der US-Elite-Universität Harvard für Merkel

Rammstein haben ein neues Musikvideo veröffentlicht

Rammstein

Darum geht es im neuen Video zu "Ausländer"

Gut 150 Migranten in der Ägäis aufgegriffen

Merkel in Schwedt

Merkel räumt Versäumnisse bei Anpassung der Lebensbedingungen in Ost und West ein

Jacques Toubon warnt die Regierung vor "Repression"

Frankreichs Bürgerrechtsanwalt warnt Regierung vor "Repression"

Asyl

Asylverfahren werden kürzer und sind trotzdem noch zu lang

Abdullah Kurdi und seine Schwester Tima vor dem Sea-Eye-Rettungsschiff, das nach seinem verstorbenen Sohn und ihrem Neffen Alan Kurdi benannt wurde

Alan Kurdi

Deutsches Rettungsschiff von Sea-Eye nach ertrunkenem Flüchtlingsjungen benannt

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer sorgt mit kuriosem Versprecher für Gelächter

Die SPD lässt (zurück-)grüßen

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer sorgt mit kuriosem Versprecher für Gelächter

CDU-Innenexperte Middelberg für bessere Integration und effizientere Abschiebungen

CDU-Innenexperte Middelberg für bessere Integration und effizientere Abschiebungen

Paul Ziemiak, Annegret Kramp-Karrenbauer und Angela Merkel

CDU will Merkels Flüchtlingspolitik aufarbeiten

Neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer will Flüchtlingspolitik seit 2015 auf den Prüfstand stellen

Ein Mann steht vor einem Zeitschriftenregal

Uni Mainz

Studie: "Lügenpresse-Vorwürfe sind nicht haltbar"

Studie Finanzen Rente

Rente

Warum viele junge Deutsche auf bessere Finanzen hoffen – und trotzdem Altersarmut fürchten

NEON Logo
Angela Merkel Staatsbesuch Ukraine

Bundeskanzlerin

Nur noch eine lahme Ente? Was der Merkel-Rückzug für ihr Standing in Europa und der Welt bedeutet

Angela Merkel verzichtet auf CDU-Vorsitz und bleibt Bundeskanzlerin

Verzicht auf CDU-Vorsitz

Merkel nimmt die letzte Ausfahrt - wie ihre Macht schleichend erodierte

Von Dieter Hoß
Schlange stehen vor einem Lebensmittellladen in Venezuela

Ein Kontinent im Exodus

Lateinamerika ist auf der Flucht - und Europa hat diese Krise längst erreicht

Von Jannik Wilk
Alexander Gauland, Fraktionsvorsitzender der AfD, spricht am 12. September bei der Generaldebatte im Deutschen Bundestag
Analyse

AfD-Chef zum Bundeshaushalt 2019

Alexander Gauland kennt auch in der Generaldebatte nur zwei Themen - sehen Sie selbst

Von Florian Schillat
Horst Seehofer
Pressestimmen

Horst Seehofer

"Es ist eine sehr einfache Welt, in der der Mann lebt, der Verfassungsminister sein soll"

Spanien: Flüchtlinge auf einem Boot

Flüchtlingskrise

Mehr als 600 Migranten in Holzbooten vor Spaniens Küste gerettet

Besorgte Bürger
Meinung

Debatte nicht möglich

Warum es ein Fehler war, die "besorgten Bürger" ernst zu nehmen

NEON Logo