HOME

Belgisches Supermodel: Hanne Gaby Odiele ist intersexuell

Seit zehn Jahren gehört die Belgierin Hanne Gaby Odiele zu den erfolgreichsten Models der Welt. Was bisher niemand wusste: Die 29-Jährige ist intersexuell, wurde mit innenliegenden Hoden und ohne Gebärmutter geboren. Nun hat Odiele erstmals darüber gesprochen.

Hanne Gaby Odiele

Model Hanne Gaby Odiele, 28

Das belgische Model Hanne Gaby Odiele, das unter anderem für die Modemarken Yves Saint Laurent, Chanel und Prada auf dem Laufsteg stand, hat erstmals über seine Intersexualität gesprochen. Es sei ihm wichtig, ein Tabu zu brechen, sagte die 28-Jährige der Zeitung "USA Today". "In der heutigen Zeit sollte es vollkommen in Ordnung sein, darüber zu sprechen." Auch der amerikanischen Ausgabe der "Vogue", erzählte Odiele ihre Lebensgeschichte.

Intersexuelle Menschen kommen mit beiden Geschlechtern zur Welt, sie sind sowohl Mann als auch Frau. Bei ihnen lassen sich Geschlechtsmerkmale wie Chromosomen, Hormone, Keimdrüsen und äußere Geschlechtsorgane nicht nur eindeutig zuordnen. Früher wurde von Zwittern gesprochen, was heutzutage jedoch als diskriminierend empfunden wird. In der griechischen Mythologie verehrte man zweigeschlechtliche Menschen und nannte sie nach ihrer biologischen Besonderheit Hermaphroditen. Nach Schätzungen kommt etwa eines von 4500 bis 10.000 Kindern intersexuell zur Welt.

Odiele, die aus dem belgischen Kortrijk stammt und in New York lebt, ärgert sich bis heute über medizinische Eingriffe an intersexuellen Kindern, um diese in männliche oder weibliche Kategorien einordnen zu können. Sie selbst wurde mit männlichen XY-Chromosomen sowie innenliegenden Hoden geboren, die ihre Eltern operativ entfernen ließen, als Odiele zehn Jahre alt war.

Hanne Gaby Odiele musste mehrfach operiert werden

Hanne Gaby Odiele

Hanne Gaby Odiele 2015 auf dem Laufsteg von Versace

Mit 18 Jahren unterzog sie sich einem weiteren schmerzlichen Eingriff, um ihre Vagina wiederherzustellen. Ein Jahr zuvor war Odiele auf einem Musikfestival in Belgien als Model entdeckt worden. Zu Beginn ihrer Karriere wusste kaum ein Designer von ihrer Intersexualität. Einer der wenigen, den sie einweihte, war US-Designer Alexander Wang. Er buchte Odiele für seine erste Show im Jahr 2007.

"Es ist keine große Sache, intersexuell zu sein", sagte Odiele. Die Qual der beiden traumatischen Eingriffe plage sie aber bis heute. Nun hofft sie, jungen intersexuellen Menschen durch ihren Gang an die Öffentlichkeit Mut zu machen. "Es ist ein wichtiger Teil meines Lebens, darüber zu sprechen."

Im vergangenen Jahr heiratete Odiele Model und DJ John Swiatek. Das Paar war bereits mehrfach gemeinsam in Werbekampagnen und auf dem Laufsteg zu sehen. Er sei sehr stolz auf seine Frau, sagte er "USA Today". "Ich bin sehr beeindruckt von ihrer Entscheidung, mit der sie anderen intersexuellen Kindern die Möglichkeit gibt, sich über ihre Körper bewusst zu werden", so Swiatek.

jum/DPA