HOME

Nach Scheidung von Tony Parker: Eva Longoria fühlte sich viel zu dünn

Nach ihrer Scheidung von Tony Parker hat Schauspielerin Eva Longoria einige Pfunde verloren. Zeitweise fühlte sie sich selbst richtig ungesund - hat aber zahlreiche Komplimente für ihr neues Aussehen erhalten.

Nach ihrer Scheidung von Tony Parker hat sich Eva Longoria viel zu dünn gefühlt. Die "Desperate Housewives"-Darstellerin glaubt, dass sie noch nie so ungesund war, wie in der Zeit kurz nach ihrer Trennung. Bei ihren Kollegen in Hollywood kam der Mager-Look allerdings ziemlich gut an. Sie erhielt viele Komplimente, wie toll und gesund sie doch aussehe. "Es war lustig, was Leute als 'gesund' betrachten", wundert sich die Schauspielerin im Interview mit dem Magazin "Health".

"In meiner schlimmsten Zeit sagten die Leute, dass ich noch nie besser ausgesehen hätte," sagt Longoria. Mittlerweile befinde sie sich aber wieder auf einem gesünderen Weg. "Ich habe jetzt eine tolle Ernährung und ein tolles Fitness-Programm. Ich mag Kraft- und Bauchmuskeltraining, aber hasse den Crosstrainer."

Longoria hat im November 2010 die Scheidung von Parker eingereicht, nachdem er sie betrogen haben soll. Ihrer Ehe trauere sie aber nicht mehr hinterher, da sie ahnte, dass "etwas Tolles" auf sie warten würde. Derzeit ist die 36-Jährige mit Penelope Cruz' kleinem Bruder Eduardo zusammen ist.

kgi/Bang
Themen in diesem Artikel