HOME

Nach Schwächeanfall im Krankenhaus: Heesters sagt Konzert zum 108. Geburtstag ab

Sorge um Johannes Heesters: Der betagte Schauspieler und Sänger hat alle Termine abgesagt und muss sich im Krankenhaus behandeln lassen. Betroffen ist auch ein Konzert aus Anlass seines 108. Geburtstags.

Der Sänger und Schauspieler Johannes Heesters wenige Tage vor seinem 108. Geburtstag am 5. Dezember einen Schwächeanfall erlitten und wurde im Krankenhaus behandelt. "Aufgrund eines momentanen Schwächezustandes hat Johannes Heesters seine aktuellen Termine abgesagt", hieß es am Dienstag auf seiner offiziellen Website.

"Er hatte am Sonntag Fieber. Wir nehmen an, dass es eine Kreislaufschwäche war", sagte seine Tochter Wiesje Herold der "Bild"-Zeitung. "Mit 108 Jahren muss man immer denken, dass so etwas gefährlicher ist." Sein langjähriger Berliner Agent Jürgen Ross sagte: "Er war ein bisschen schwach und wird jetzt aus Vorsorge und Fürsorge ärztlich betreut, seine Frau ist bei ihm."

Von der Absage ist auch das geplante Geburtstagskonzert am 5. Dezember in Breisach (Südbaden) betroffen. "Für die vielen Fans, die mit ihm feiern wollten, ist das natürlich sehr bedauerlich", sagte der Manager der Veranstaltung, Erwin Lang. "Wir hatten mit 430 bis 450 Besuchern gerechnet. Es ist das erste Konzert, das er krankheitsbedingt absagen musste."

108 Geburtstag am 5. Dezember

Heesters, dienstältester aktiver Schauspieler der Welt, wollte seinen 108. Geburtstag unter dem Motto "Legende meets Klassik" bei einer Gala in Breisach feiern, wo dem 1903 im holländischen Amersfoort geborenen Schauspieler und Sänger auch der zehnte Bambi überreicht werden sollte.

In einem Gespräch zu seinem 108. Geburtstag sagte der mittlerweile erblindete Künstler vor Kurzem: "Natürlich habe ich auch Angst, dass es mal aufhört. Ich möchte schon, dass es noch ein bisschen länger dauern darf, das wäre natürlich sehr schön."

Heesters, der "Dandy des Jahrhunderts" mit Frack, Zylinder und weißem Seidenschal, wurde mit Evergreens wie "Heut geh ich ins Maxim" berühmt. Die Rolle seines Lebens war der leichtlebige Graf Danilo aus der Operette "Die lustige Witwe". Über 1600 Mal hat Heesters ihn verkörpert. Bis heute ist er aktiv. So stand Heesters im Sommer 2010 im Berliner Ensemble mit 106 Jahren in einer kleinen Rolle auf der Bühne, als greiser König in einem Stück von Rolf Hochhuth.

kng/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel