HOME

Jopie Heesters in Klinik eingeliefert: Entertainer erleidet Schwächeanfall

Sorge um eine Showlegende: Knapp eine Woche vor seinem 108. Geburstag ist Johannes Heesters in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Sämtliche Termine wurden vorerst abgesagt.

Er ist ein Urgestein des deutschen Entertainments. Jetzt wurde Johannes Heesters nach einem Schwächeanfall in ein Krankenhaus eingeliefert. Seine Tochter Wiesje Herold bestätigte am Dienstagvormittag einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung.

Der Entertainer soll knapp eine Woche vor seinem 108. Geburtstag Probleme mit dem Kreislauf gehabt haben. "Mein Vater liegt im Krankenhaus. Er hatte am Sonntag Fieber. Wir nehmen an, dass es eine Kreislaufschwäche war", zitiert sie das Blatt. Weiter gibt die 80-Jährige zu bedenken: "Mit 108 Jahren muss man immer denken, dass so etwas gefährlicher ist."

Alle anstehenden Termine hat der 107-Jährige bis auf Weiteres abgesagt; Ursprünglich sollte er am heutigen Dienstag bei der Premiere seines neuen Films "Ten" auftreten. Außerdem war für den 5. Dezember eine Gala unter dem Motto "Legende meets Klassik" zu seinen Ehren geplant. Im Rahmen der Feierlichkeiten zu seinem Geburtstag sollte dem ältesten aktiven Schauspieler der Welt auch sein zehnter Bambi überreicht werden.

Das erste Mal krankheitsbedingt abgesagt

Dass er sein Geburtstagskonzert absagen müsse, bedaure der 1903 im holländischen Amersfoort geborenen Schauspieler und Sänger sehr, hieß es auf Heesters Webseite. "Für die vielen Fans, die mit ihm feiern wollten, ist das natürlich sehr bedauerlich", sagte der Manager der Veranstaltung, Erwin Lang, der Nachrichtenagentur dpa. "Wir hatten mit 430 bis 450 Besuchern gerechnet. Es ist das erste Konzert, das er krankheitsbedingt absagen musste."

Heesters, der "Dandy des Jahrhunderts" mit Frack, Zylinder und weißem Seidenschal, wurde mit Evergreens wie "Heut geh ich ins Maxim" berühmt. Die Rolle seines Lebens war der leichtlebige Graf Danilo aus der Operette "Die lustige Witwe". Über 1600 Mal hat Heesters ihn verkörpert. Bis heute ist er aktiv. So stand Heesters im Sommer 2010 im Berliner Ensemble mit 106 Jahren in einer kleinen Rolle auf der Bühne, als greiser König in einem Stück von Rolf Hochhuth.

hw/Bang/DPA / DPA