HOME

"Kurz vor knapp": Natascha Ochsenknecht zeigt OP-Narben auf Instagram – die Pille soll Schuld daran sein

"Eure Läster-Kommentare gehen mir am Arsch vorbei": Natascha Ochsenknecht erklärt auf Instagram, warum sie auf böse Worte ihrer Follower keinen Wert legt. Das hat mit ihrer Gesundheit zu tun. 

Natascha Ochsenknecht zeigt ihre OP-Narben auf Instagram

Natascha Ochsenknecht zeigt ihre OP-Narben auf Instagram

Natascha Ochsenknecht ist ein Fan von offenen Worten. Kürzlich hat sie sich daher mit genau solchen an ihre Follower auf Instagram gewandt. Sie lege keinen Wert auf die bösen Kommentare von manchen Abonnenten, schreibt sie, da sie das Leben mehr schätze als die Worte von Hatern. Und das hat einen bestimmten Grund.

Natascha Ochsenknecht hatte in der Vergangenheit immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Die seien durch die Einnahme der Antibabypille verursacht worden, erklärt die 54-Jährige. "Ich hatte vor 25 Jahren meine erste Bauch-OP. Ich bin damit über zehn Jahre rumgelaufen und kein Arzt konnte mir helfen. Nebenwirkungen hatte ich ohne Ende (...) Ich hatte eine Gefäßoperation und das war kurz vor knapp. Das Gefäß war dermaßen verstopft und stand kurz vor der Explosion, das wäre es dann gewesen", schreibt das ehemalige Model unter ein freizügiges Bild von sich, das ihre Narben am Bauch zeigt. Und weiter: "Mein Herz hat seitdem auch 'ne kleine Macke. Die Fachbegriffe erspare ich euch mal. Schuld war die Antibabypille, ein Hormon hatte sich abgelagert. Das ist ein Ding, oder?!"

Natascha Ochsenknecht wendet sich an ihre Kritiker auf Instagram

Die 54-Jährige erklärt weiter, dass ihr durch die starken Medikamente und durch Hashimoto die Haare ausgegangen seien. Sie schreibt zudem: "Mittlerweile habe ich dreimal den Bauch aufgeschnippelt und er besteht aus sämtlichen Materialien. Es gibt immer wieder Lästerschwestern, die meinen, einen auf einige Dinge hinweisen zu müssen. 'Du hast ja einen Bauch.' Stimmt, der besteht aus einer Scheibe und Netzen. 'Deine Füße sind geschwollen.' Stimmt, ich nehme Medikamente und hab 'ne Gerinnungsstörung."

Natascha Ochsenknecht rechnet mit dem Post mit ihren Hatern ab und erklärt: "Eure Läster-Kommentare gehen mir deshalb am Arsch vorbei. Vermutlich, weil ich das Leben mehr schätze als ihr und eure Worte gehen bei mir links rein, rechts raus." Sie rät ihren Followern zum Schluss: "Nobody is perfect und jeder hat etwas Großartiges an sich. Achtet lieber auf die inneren Werte, denn das Äußere kann euch sehr schnell verarschen."

Zuspruch erhält die Mutter von drei Kindern in den Kommentaren unter anderem von Daniela Büchner ("Wahre, starke Worte!"), Simone Thomalla ("Recht hast du, Liebes") und Sonya Kraus ("Love you"). 

Quelle: Instagram Natascha Ochsenknecht

Natascha Ochsenknecht: Blutverschmiert im OP – Was ist mit ihrem Gesicht passiert?
maf