HOME

Nebeneffekt der Schwangerschaft: Drew Barrymore trug ein rotes Ziegenbärtchen

Die Natur kann grausam sein: Während Drew Barrymores Babybauch immer größer wurde, wuchs ihr auch ein rotes Ziegenbärtchen. Die US-Schauspielerin nahm es gelassen.

Manche Frauen bekommen während der Schwangerschaft Appetit auf Gewürzgurken, andere verspüren morgendliche Übelkeit. Bei Drew Barrymore brachte die Schwangerschaft eine andere, eher ungewöhnliche Nebenerscheinung mit sich: Der US-Schauspielerin wuchs ein kleines Bärtchen. Im Interview mit dem Promimagazin "InTouch" verriet sie: "Ich hatte einen wunderbaren kleinen Ziegenbart - und er war rot!" Außerdem seien ihre Wangen hyperpigmentiert gewesen.

Mittlerweile ist ihre Tochter Olive fast sieben Monate alt und das Äußere der 38-jährigen Barrymore entspricht wieder den Hollywood-Standards. Hundertprozentig zufrieden scheint sie allerdings noch nicht zu sein: "Ich würde mich eher umbringen, als jetzt in einen Bikini zu schlüpfen." Zwar gebe sie auf sich selbst Acht, doch würde sie "niemals ein Mensch sein, der über Diät und Sport redet".

Bevor sie wieder Rollenangebote annimmt, möchte Barrymore noch ausgiebig ihr Mutterglück genießen. "Diese Zeit ist mir heilig", so die 38-Jährige, die ihre Tochter zusammen mit ihrem Ehemann, dem Kunsthändler Will Kopelmann, großzieht.

kgi/Bang