VG-Wort Pixel

Ehemalige Kinderstars Olsen-Zwillinge: Was wurde nach "Full House" aus Mary-Kate und Ashley?

Sehen Sie im Video: Olsen-Zwillinge – Was wurde nach "Full House" aus Mary-Kate und Ashley?




Im Jahr 1987 teilten sich die eineiigen Olsen-Zwillinge die Rolle des Babys Michelle Tanner in der US-Sitcom "Full House". Was machen die damals beliebten Kinderstars heute? Schnell wuchsen die beiden Schwestern zu weltweit beliebten Kinder-Stars heran. Ihre gemeinsame Rolle brachte den Zwillingen ein Image als „Mary-Kate-Ashley“. Bis zu ihrem 18. Lebensjahr spielten die hübschen Geschwister noch in Filmen wie „Eins und Eins macht Vier“, „Zwillinge verliebt in Paris“ oder „Ein verrückter Tag in New York“ mit. Mit der Volljährigkeit ließen die ehemaligen Kinder-Stars auch ihre Schauspielkarriere hinter sich. Doch der Erfolg blieb: An ihrem 18. Geburtstag wurden die beiden Präsidentinnen der Dual Star Entertainment Group. Die Gruppe produziert unter anderem Filme und TV-Sendungen und macht damit heute jährlich über zwei Milliarden Dollar Umsatz. 2006 gründeten die Zwillinge ihr eigenes Mode-Label „The row“, ein Jahr später dann das zweite Label unter dem Namen „Elizabeth und James Fashion-Line“. Die Fashion-Ikonen setzten schon mehrere Mode-Trendsetter. Der Stil der Olsen-Schwestern ist ein Vorbild für viele Stars und wurde schon des öfteren kopiert. Mittlerweile sind die Olsen-Zwillinge zwei der reichsten Frauen in der Unterhaltungsbranche. Zusammen haben Mary-Kate und Ashley Olsen ein Vermögen von etwa 500 Millionen Dollar.
Mehr
Im Jahr 1987 teilten sich die eineiigen Olsen-Zwillinge die Rolle des Babys Michelle Tanner in der US-Sitcom "Full House". Was machen die damals beliebten Kinderstars heute?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker