VG-Wort Pixel

Sänger Eine Million in neun Monaten: Wofür Pietro Lombardi sein Geld verprasst hat

Pietro Lombardi
Pietro Lombardi gab sein verdientes Geld gerne sofort aus
© IMAGO/Panama Pictures / Imago Images
Nach seinem Erfolg bei "Deutschland sucht den Superstar" verdiente Pietro Lombardi früh viel Geld. Dass er damit nicht umgehen konnte, verrät der Sänger jetzt selbst. 

Wer eine Castingshow erfolgreich abschließt, der kann möglicherweise über Nacht berühmt werden. So war es damals, als Pietro Lombardi 2011 die achte Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" gewann. Der Erfolg kam prompt, genauso das Geld. 

Pietro Lombardi verprasste eine Million in einem Jahr

"Direkt nach dem DSDS-Sieg, nach drei, vier Wochen, war die erste Million da. Das war wirklich krass für mich, weil ich hatte mich solchen Zahlen ja gar nichts zu tun", erzählt Lombardi in seiner RTL+-Doku "Pietro Lombardi: Familie, Glaube, Liebe". Vor seiner DSDS-Teilnahme habe er einen 400-Euro-Job gehabt.

Auch das Prinzip Steuer habe er damals nicht verstanden. "Das hat mir keiner beigebracht. Ich habe Geld verdient und das ausgegeben, am Ende des Jahres habe ich dann gemerkt, dass ich was falsch gemacht habe. Wenn ich 5000 Euro verdient habe, dann waren die auch weg am nächsten Tag." Aus Trotz kaufte er sich einen Porsche und fuhr damit hupend vor seine alte Schule. Damit wollte er es seinen Kritikern beweisen. "In meiner Schulzeit habe ich immer gehört: 'Hoffnungsloser Fall! Aus dir wird nichts'", erinnert er sich. 

Heute bereut er es

Am meisten Geld verprasste Lombardi in einem seiner erfolgreichsten Jahre. "2019, da hatte ich meine ganzen Hits gehabt. 'Phänomenal', 'Señorita', alle hintereinander. Da habe ich es geschafft, eine Million Euro in neun Monaten auszugeben. Ohne Immobilie, ohne Investition", sagt er in der Doku. Das Geld habe er allerdings nicht nur für sich ausgegeben, sondern auch für sein Umfeld. "Ich war im Urlaub mit meinen Jungs. Ich habe noch nie Alkohol getrunken, aber da wollte ich cool sein und habe für 50.000 Euro für den ganzen Club Alkohol bestellt. Und ich habe Fanta getrunken", erzählt der 30-Jährige. 

Rückblickend ärgert Lombardi sich über seine Gedankenlosigkeit. "Ich habe so viel Geld verprasst, dass ich heute sage: Da hätte ich mir noch drei Häuser kaufen können", sagt er reuig. 

"Pietro Lombardi: Familie, Glaube, Liebe" läuft bei RTL+

+++ Lesen Sie auch +++

"Brauche Zeit für mich": Pietro Lombardi zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück

"Alessio kam leblos zur Welt": So dramatisch war die Geburt von Pietro Lombardis Sohn

Mehr zum Thema

Newsticker