VG-Wort Pixel

Am Strand statt auf der Bühne Pink wird für Konzertabsage kritisiert - doch ihre Antwort ist eindeutig

Pink, Willow, Carey Hart
Sängerin Pink mit ihrer Tochter Willow und ihrem Mann Carey Hart
© Kathy Hutchins / Picture Alliance
Fotos von Pink am Strand sorgten vor ein paar Tagen für Aufregung im Netz. Der Grund: Die Sängerin hatte kurz vorher ihr Konzert abgesagt. Nachdem sie heftig kritisiert wurde, schlägt sie jetzt zurück. 

"Pinks Konzert in Sydney abgesagt, während sie am Byron Bay chillt": Diese Schlagzeile des australischen Magazins "The Daily Telegraph" hat die Sängerin anscheinend so aufgeregt, dass sie sich gezwungen sah, auf Instagram Stellung zu beziehen. 

Pink schlägt gegen Kritiker zurück

"Ich muss das eigentlich nicht aufklären, aber aus Respekt vor meinen Fans werde ich es trotzdem probieren", schreibt die 38-Jährige zu einem Screenshot des Artikels, den sie auf der Fotoplattform teilte. Und in ihrem Statement wird deutlich, mit welchen Schwierigkeiten die Mutter zweier Kinder auf ihren Welttourneen zu kämpfen hat. "Was diese Parasiten-Paparazzi nicht zeigen, sind zwei Arztbesuche, Antibiotika, Steroide, Nasen- und Halsspray, ein schreiendes Baby, das jede Nacht ein warmes Bad von seiner Mama bekommt, die ihrer Tochter gleichzeitig sagen muss, dass alles gut ist", klärt sie auf. Das Konzert habe sie aufgrund ihrer Kinder und ihrer eigenen Gesundheit absagen müssen. "Ich habe die hart arbeitenden Menschen, die Karten für meine Konzerte kaufen, nie respektlos behandelt."

View this post on Instagram

I don’t need to clear this up, but out of respect for my fans I will attempt it. I scheduled this tour meticulously, trying to do what was best for my children, while also putting on the best and most physically demanding and beautiful show of my life. This break in Byron has been scheduled since 2017, as a way to get outside the hotel and the winter and have some time with my children. I’ve already been sick twice (kids as well)on this Australian tour, but the first time we got sick, I was able to push through. This time, what these parasite paparazzi don’t show you, is two doctor visits in Byron on two consecutive days, antibiotics, steroids, Vick’s, nose spray, throat spray, more steroids, NyQuil, a screaming baby in the middle of the night, every night, while mama gives him warm baths and tells her daughter everything is fine. You can think whatever you want, it’s your right, but I have never taken advantage of any one in my entire life. I have never fucked off while disrespecting hard working people who spend money to come see me play. I have never phoned in a single tour, I have an impeccable record for not cancelling. I mother with everything I have whilst handling all the rest. The snark in this is unbelievable and makes me long for a nicer world. I’m doing the absolute best I can, and you can believe it or not. What they don’t show you in this picture is me drinking water and lying down while my friends try to entertain my 7 year old who is asking me why these creepy men are surrounding us and pacing back and forth and taking pictures of her every move. I will see everyone tomorrow whether I’m better or not, and the postponed show will be rescheduled. As I said, I’m sorry to the real fans who this situation has affected. Onwards and upwards.

A post shared by P!NK (@pink) on

Unterstützung von prominenter Seite

Das abgesagte Konzert wolle sie schnellstmöglich nachholen, kündigt die Sängerin an. Unterstützung erfährt sie von Justin Timberlake, der Pinks Instagram-Posting kommentierte. "Ihr werdet keine härter arbeitende Frau finden, keine Künstlerin, die authentischer ist", schreibt Timberlake und erklärt aus seiner Sicht, wie schwierig es ist, als Weltstar Kinder und Tournee unter einen Hut zu bringen. "Als Künstler, der seine Fans liebt und ihnen ein unvergessliches Erlebnis geben will, gleichzeitig aber gegen eine Erkrankung kämpfen muss und ein guter Vater sein möchte, kann ich nur sagen: Hut ab vor dir!"

Pink und Timberlake kennen sich seit vielen Jahren. Im Jahr 2000 durfte die damals 19-Jährige auf der Welttournee von Timberlakes Boyband "NSYNC" als Opening Act auftreten - für sie der Startschuss ihrer Weltkarriere. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker