VG-Wort Pixel

EM-Spiel Prinzessin Mary unter Schock – sie verfolgte das Drama um Christian Eriksen live im Stadion

Kronprinz Frederik schaut auf sein Hany, Prinzessin Mary schlägt die Hände vors Gesicht
Kronprinz Frederik schaut auf sein Hany, Prinzessin Mary schlägt die Hände vors Gesicht: So verfolgte das dänische Prinzenpaar die dramatischen Minuten im Kopenhagener Parken Stadion.
© Liselotte Sabroe / AFP
Sie war live im Stadion: Prinzessin Mary von Dänemark verfolgte gemeinsam mit ihrem Mann, Kronprinz Frederik, das Spiel gegen Finnland. Sie sprach von einem "großen Schrecken".

Es ist der Schockmoment dieser Fußball-Europameisterschaft: Der dänische Nationalspieler Christian Eriksen brach am Samstagabend in der Partie gegen Finnland zusammen. Vor den Augen von tausenden Zuschauern im Stadion leiteten Sanitäter und Ärzte Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Das Publikum erkannte die dramatische Situation schnell. Viele schlugen die Hände vors Gesicht, einige brachen in Tränen aus. Auch Dänemarks Kronprinzessin Mary saß in der Arena.

Fotos zeigen die 49-Jährige gemeinsam mit ihrem Mann, Kronprinz Frederik, auf der Tribüne. Sichtlich schockiert verfolgte sie nach der 42. Minute die dramatischen Szenen, die sich vor ihren Augen abspielten. Mary hielt beide Hände vors Gesicht, sie hatte Tränen in den Augen. Währenddessen schaute Kronprinz Frederik auf sein Handy - offenbar um neue Information zum Zustand von Christian Eriksen zu bekommen.

Am Samstagabend meldete sich das Kronprinzenpaar dann via Instagram zu Wort: "Das Wichtigste heute Abend ist, dass es Christian Eriksen den Umständen entsprechend gut geht", schrieb das Paar. "Es war berührend, den unglaublichen Teamgeist und die Unterstützung von Spielern und Fans zu erleben, nach dem großen Schrecken, den wir alle bekamen", teilten Mary und Frederik nach ihrem Stadionaufenthalt mit. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Christian Eriksen auf dem Weg der Besserung

Eriksen befindet sich derzeit im Kopenhagener Krankenhaus Rigshospitalen. Bislang veröffentlichten die dortigen Ärzte keine weitere Mitteilung zu seinem Gesundheitszustand. Noch am Abend hatte der dänische Fußballverband mitgeteilt, dass der 29-Jährige wach und ansprechbar sei. Sein Zustand sei "okay". Im Laufe des Tages sollen weitere Untersuchungen vorgenommen werden. Ob noch heute mit einem ärztlichen Bulletin zu rechnen ist, ist derzeit nicht bekannt.

In einem Chat mit seinen Teamkollegen von Inter Mailand sagte Eriksen, er werde bald zurück sein.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker