VG-Wort Pixel

Profil "badgirlriri" gelöscht Rihanna war zu heiß für Instagram


Auf zensierte Brüste hatte Rihanna wohl keine Lust mehr: Nach einer kurzfristigen Sperre ist ihr Instagram-Profil jetzt ganz verschwunden. Schon in der vergangenen Woche hatte sie Ärger damit.

Was ist nur mit Rihannas Instagram-Account passiert? Wo ihre Fans sonst auf zahlreiche, freizügige Bilder von Partys, Urlaub und Konzerten stoßen, heißt es seit Montag jedenfalls: "Seite nicht gefunden". Ihr Profil unter dem Namen "badgirlriri" ist nicht mehr aufrufbar, dabei hatte es kurzfristig Entwarnung gegeben.

"Dieser Account wurde fälschlicherweise von einem unserer automatischen Systeme erfasst und kurzzeitig deaktiviert. Wir entschuldigen uns für die Umstände", teilte Instagram zunächst mehreren US-Medien mit. Schon in der vergangenen Woche hatte Rihanna Ärger mit dem Fotodienst, weil sie immer wieder Nacktfotos von sich postete.

Vor allem eine aufreizende Fotostrecke des französischen Männermagazins "Lui" war Instagram zu heiß. Rihanna zensierte daraufhin brav Hintern und Brüste - und zeigte einfach auf Twitter die nackten Originalfotos.

Außerdem rief sie ihre Follower auf, die "Lui"-Bilder abzumalen und ihr zu senden. Ein cleverer Schachzug, denn Kunst ist von den Instagram-Nutzungsbestimmungen nicht betroffen. Rihannas Twitter-Profilbild zeigt momentan ein Besipiel eines solchen Fan-Gemäldes.

Dass ihr Account jetzt trotzdem vorübergehend gesperrt war, dürfte der Sängerin nicht gefallen haben. Die Vermutung liegt deshalb nahe, dass Rihanna dieses Mal selbst den Stecker gezogen hat - und Instagram erst einmal auf ihre Brüste verzichten muss.

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker