HOME

Prominenter Augenzeuge: Kohl entkommt der Flut

Ex-Bundeskanzler Kohl hat die Flutkatastrophe unfreiwillig miterlebt. Der 74-Jährige weilte zufällig zu einem Kuraufenthalt auf Sri Lanka.

Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl ist bei einem Kuraufenthalt in Sri Lanka Zeuge der Naturkatastrophe in Südasien geworden. "Er hat natürlich schon etwas mitbekommen, aber er ist in Sicherheit", sagte ein Sprecher von Kohls Berliner Büro.

Kohl gehe es gut und er sei nicht zu Schaden gekommen sei. Er werde seinen Aufenthalt in Sri Lanka nach dem momentanen Stand der Dinge fortsetzen. Weitere Angaben wollte der Sprecher nicht machen, da es sich um eine Privatreise handele.

Enkel des thailändischen Königs getötet

Unter den Toten der Flutkatastrophe in Südostasien ist ein Enkel des thailändischen Königs. Der Leichnam des 21-jährigen Poom Jensen wurde an Bord eines Privatflugzeugs nach Bangkok geflogen, wie Ministerpräsident Thaksin Shinawatra erklärte. Jensen und seine Mutter, Prinzessin Ubolratana, machten zum Unglückszeitpunkt Urlaub auf der Insel Phuket. Aus Regierungskreisen verlautete, Jensen sei Wasserski gefahren, als die Wellen über die Insel hereinbrachen.

Die älteste Tochter von König Bhumipol Adulyadej hatte während ihres Studiums in den USA 1972 den amerikanischen Geschäftsmann Peter Jensen geheiratet. Nach 20 Jahren wurde die Ehe geschieden. Poom Jensen studierte in Bangkok.